Meldung

Schulwegpläne durch Stadtrat Martin Schaefer übergeben

Mar­tin Schae­fer resü­miert: »Auf mei­ne Fra­ge an die Kin­der, wo sich auf der Kar­te ihre Schu­le befän­de, zeig­ten sofort alle Fin­ger ziel­ge­nau auf den rich­ti­gen Punkt im Kar­ten­aus­zug. Das ist eine ein­drucks­vol­le Bestä­ti­gung, dass unse­re Schul­weg­plä­ne von den Kin­dern und ihren Eltern dan­kend ange­nom­men wer­den. Das freut mich sehr, denn es schafft das Bewusst­sein für die Nut­zung eines geprüft siche­ren Schul­we­ges – auch im Vor­zug gegen­über so man­cher Abkür­zung, die wir jedoch aus Grün­den der Ver­kehrs­si­cher­heit nicht emp­feh­len kön­nen.«

Schul­weg­plä­ne ermög­li­chen Kin­dern eine ers­te Ori­en­tie­rung bezüg­li­ch ihres Schul­wegs und infor­mie­ren über vom Stra­ßen­ver­kehr aus­ge­hen­de Gefähr­dun­gen. Erstellt wer­den die­se jeweils für den Ein­zugs­be­reich einer Schu­le. Für Kin­der sind Sym­bo­le und Wege ver­ständ­li­ch ein­ge­zeich­net. Ampeln und Fuß­gän­ger­über­we­ge wer­den auf­ge­zeigt, gefähr­li­che­re Wege sind mit einem Warn­drei­eck ver­se­hen. Für das Schul­weg­trai­ning mit den Eltern sind die­se Plä­ne außer­or­dent­li­ch hilf­reich.

Die Erstel­lung der Schul­weg­plä­ne erfolgt durch den Pro­jekt­trä­ger CöGA mbH in Zusam­men­ar­beit mit den Ver­kehrs­si­cher­heits­be­ra­tern und –Bera­te­rin­nen der Poli­zei. Die CöGA ist eine seit 1995 in Ber­lin und Bran­den­burg täti­ge Beschäf­ti­gungs- und Qua­li­fi­zie­rungs­ge­sell­schaft, die es Men­schen ermög­licht, in sozi­al­ver­si­che­rungs­pflich­ti­gen Arbeits­ver­hält­nis­sen und Zusatz­jobs befris­tet tätig zu sein.

Neben der Mög­lich­keit, die Schul­weg­plä­ne online unter www.schulwegplaene-berlin.de

abzu­ru­fen, wird für jede Schul­an­fän­ge­rin und jeden Schul­an­fän­ger ein Schul­weg­plan aus­ge­druckt. Für das neue Schul­jahr 2020/21 sind das rund 3.500 Exem­pla­re.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen

Bezirks­amt Lich­ten­berg

Bezirks­stadt­rat für Schu­le, Sport, Öffent­li­che Ord­nung, Umwelt und Ver­kehr

Mar­tin Schae­fer

Tele­fon: (030) 90296–4200

E-Mail: martin.schaefer@lichtenberg.berlin.de

Herausgeber: Bezirksamt Lichtenberg | 02.09.2020

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen