Pressespiegel

Wasser marsch!

Wil­fried Nün­thel (CDU), Bezirks­stadt­rat für Stadt­ent­wick­lung, gibt am Mitt­wo­ch, 6. April, um 13.00 Uhr am Brun­nen »Spree und Havel« gegen­über dem Ein­kaufs­zen­trum »Bären­schau­fens­ter« in der Erich-Kurz-Stra­ße 11–13 den sym­bo­li­schen Start­schuss für die Brun­nen­sai­son 2016. Der Bron­zespring­brun­nen »Spree und Havel« wur­de durch den Bild­hau­er Diet­rich Grü­ning ent­wor­fen und im Jahr 1982 an sei­nem heu­ti­gen Stand­ort in Fried­richs­fel­de ein­ge­weiht. 2007 wur­de der Brun­nen umfas­send saniert und lädt auch heu­te noch Pas­san­ten ein, das lie­be­voll gestal­te­te Was­ser­spiel auf sich wir­ken zu las­sen. Im Zen­trum des Kunst­wer­kes »schwe­ben« zwei über­le­bens­gro­ße Frau­en­ak­te – die bei­den Flüs­se Spree und Havel ver­kör­pernd – in einer Höhe von 180 cm über einer Was­ser­g­lo­cke, die aus dem nied­ri­gen Brun­nen­sto­ck aus­strömt. »Auf­grund der vom Wet­ter­dienst ange­kün­dig­ten mil­den Tem­pe­ra­tu­ren kön­nen wir nun end­li­ch in die Brun­nen­sai­son star­ten! Dies­mal kön­nen fast alle Brun­nen in Betrieb genom­men wer­den, denn unse­re gro­ßen ›Sor­gen­kin­der‹ haben wir in den letz­ten Jah­ren wie­der ›fit machen kön­nen‹«, erklär­te Nün­thel. »Pro­ble­me berei­tet uns aktu­ell noch der Müh­len­rad­brun­nen, wo die Dich­tungs­fu­gen repa­riert wer­den müs­sen. Hier bin ich aber zuver­sicht­li­ch, dass wir auch dort in weni­gen Wochen »Was­ser mar­sch« ver­mel­den kön­nen. Grö­ße­ren Sanie­rungs­be­darf gibt es nur noch beim Find­lings­brun­nen in der Lands­ber­ger Allee 277, der auch in die­sem Jahr lei­der nicht spru­deln wird. Dort sind wei­ter­hin die Zis­ter­ne und das Ein­lauf­sys­tem der Anla­ge defekt. Eine Sanie­rung konn­te aus finan­zi­el­len Grün­den noch nicht erfol­gen.«

Fol­gen­de Brun­nen wer­den in den nächs­ten Wochen wie­der spru­deln: Brun­nen der Jugend am Stadt­platz Wartenberger/Wustrower Stra­ße, Scha­len­brun­nen am Stadt­platz Zings­ter Stra­ße 16 (Schwimm­hal­le), Müh­len­brun­nen Am Mühlengrund/ Rot­kamp 2, Fön­tä­nen­feld in der Lands­ber­ger Allee 225–227/ Allee-Cen­ter, Vogel­brun­nen in der Judith-Auer-Stra­ße 4–9, Fon­tä­nen­feld am Anton-Saef­kow-Platz 8, Kugel­brun­nen am Anton-Saef­kow-Platz gegen­über Num­mer 13, Schwimm­fon­tä­ne am Anton-Saefkow-Platz/ Fenn­pfuhl­park, Brun­nen »Jüng­ling mit Fisch« in der Frank­fur­ter Allee/ Möl­len­dorff­stra­ße, Kera­mik­brun­nen in der Frank­fur­ter Allee 144, Brun­nen mit Sand­stein­plas­tik in der Charlottenstraße/ Schloss­ach­se, Fon­ta­ne­brun­nen in der Erich-Kurz-Stra­ße 7–9, Spree-Havel-Brun­nen in der Erich-Kurz-Stra­ße 11–13 und der Kugel­brun­nen in der Dol­gen­see­stra­ße 11-11a.

Autor: Pia Szecki
Verweis: www.lichtenbergmarzahnplus.de/brunnensaison-beginnt/

Quelle: LichtenbergMarzahnPlus | 05.04.2016

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen