Pressespiegel

Vorschläge für Preisträger gesucht

Der Preis­trä­ger des letz­ten Jah­res war Joa­chim Schütz, der in sei­ner Funk­ti­on als Vor­sit­zen­der des För­der­ver­eins »Muse­um Kes­sel­haus Herz­ber­ge e.V.« nach­hal­ti­ge Arbeit im Bezirk geleis­tet hat. Noch bis zum 10. Janu­ar kön­nen die Lichtenberger/innen ihre Vor­schlä­ge für zu prä­mie­ren­de Per­so­nen ein­rei­chen, vor­zugs­wei­se per E-Mail oder alter­na­tiv per Post an CDU Lich­ten­berg, Nor­man­nen­stra­ße 1–2, 10367 Ber­lin. Die Aus­wahl wird durch eine hoch­ka­rä­tig besetz­te Jury getrof­fen, in der Sabi­ne Berg­mann-Pohl (Bun­des­mi­nis­te­rin a.D., Par­la­men­ta­ri­sche Staats­se­kre­tä­rin a.D., ehem. Prä­si­den­tin der letz­ten und ein­zi­gen frei gewähl­ten Volks­kam­mer der DDR sowie ehem. Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te in Hohenschönhausen/ Wei­ßen­see), Chris­ti­ne Nün­thel (Vor­sit­zen­de der Frau­en Uni­on Lich­ten­berg), Mar­tin Pät­zold (Lich­ten­ber­ger Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter), Micha­el von Tres­kow (Nach­fah­re des kon­ser­va­ti­ven Poli­ti­kers Carl von Tres­kow) und Tho­mas Zio­l­ko (Vor­sit­zen­der der För­der­ge­mein­schaft von Tier­park Ber­lin und Zoo Ber­lin e.V.) sit­zen.

Verweis: www.lichtenbergmarzahnplus.de/vorschlaege-fuer-preistraege-gesucht/

Quelle: LichtenbergMarzahnPlus | 05.01.2016

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen