Pressespiegel

Vollsperrung der Karlshorster Straße

Aus Ver­kehrs­si­che­rungs­grün­den muss die Nut­zung der Stra­ße unter der Brü­cke in die­sem Zeit­raum für die Straßenverkehrsteilnehmer/innen unter­sagt wer­den. Außer­halb der Arbeits­zeit wird die Karls­horster Stra­ße den Fuß­gän­ge­rin­nen und Fuß­gän­gern als Durch­gang auch wei­ter­hin zur Ver­fü­gung ste­hen. »Die umfäng­li­chen Bau­maß­nah­men in und an der Vic­to­ria­stadt wer­den lei­der auch wei­ter­hin den Anwoh­nern und Ver­kehrs­teil­neh­mern viel Geduld abfor­dern. Der Antrag auf Ver­kehrs­ein­schrän­kun­gen ist bereits durch die Ver­kehrs­len­kung Ber­lin geneh­migt. Der Ver­kehr in der Vic­to­ria­stadt wird über die Kynast­stra­ße und die Schlich­tal­lee umge­lei­tet«, erklär­te der Bezirks­stadt­rat für Stadt­ent­wick­lung, Wil­fried Nün­thel (CDU). Die Hirsch­ber­ger Stra­ße wer­de tem­po­r­är zur Ein­bahn­stra­ße in Rich­tung Schrei­ber­hau­er Stra­ße, die Markt­stra­ße nur für den Lini­en- und Anlie­ger­ver­kehr frei­ge­ge­ben sein. Die Umfah­run­gen sol­len weit­räu­mig aus­ge­schil­dert wer­den.

Autor: Pia Szecki
Verweis: www.lichtenbergmarzahnplus.de/vollsperrung-der-karlshorster-strasse-vom-29-august-bis-31-oktober/

Quelle: LichtenbergMarzahnPlus | 11.08.2016

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen