Pressespiegel

Sturmschäden

Wil­fried Nün­thel (CDU), Bezirks­stadt­rat für Stadt­ent­wick­lung, erklär­te: »Der Sturm ›Nik­las‹ wird uns in Lich­ten­berg in trau­ri­ger Erin­ne­rung blei­ben. Wir bekla­gen bei 60 Bäu­men eine Ent­wur­ze­lung. Die­se sind nicht mehr zu ret­ten und müs­sen besei­tigt wer­den. Wei­te­re 19 Bäu­me wur­den durch Ast- oder Kro­nen­bruch in Mit­lei­den­schaft gezo­gen, dort ver­su­chen wir die Schä­den durch Baum­schutz­maß­nah­men zu hei­len. In fünf Fäl­len kam es zu einem Stamm­bruch oder –riss, hier muss noch ent­schie­den wer­den inwie­weit der Baum noch zu erhal­ten ist. Ein Schwer­punkt der Baum­schä­den liegt im Zen­tral­fried­hof Fried­richs­fel­de. Dort sind elf Bäu­me ent­wur­zelt wor­den und fünf Kro­nen­brü­che zu ver­zeich­nen. Dabei wur­den zu unse­rem gro­ßen Bedau­ern auch ein­zel­ne Grab­an­la­gen beschä­digt.«

Verweis: www.lichtenbergmarzahnplus.de/sturmschaeden/

Quelle: LichtenbergMarzahnPlus | 01.04.2015

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen