Pressespiegel

Spielplatz „Fort Robinson“ repariert

Durch Brand­stif­tung war im Juni 2015 ein erheb­li­cher Sach­scha­den am Aben­teu­er­spiel­platz »Fort Robin­son« in Hohen­schön­hau­sen ent­stan­den. Das Jugend­amt hat sich nach dem Brand auf dem Aben­teu­er­spiel­platz Ford Robin­son unverzüglich bei dem Trä­ger »Kietz für Kids« erkun­digt, wel­che Hil­fe am drin­gends­ten benö­tigt wird. Dar­auf­hin wur­den 1.000 Euro zur Verfügung gestellt. Darüber hin­aus hat das Jugend­amt unterstützend gewirkt, in dem es mit dem Faci­li­ty Manage­ment Kon­takt auf­ge­nom­men hat und gemein­sam mit die­sem unbürokratische schnel­le Lösun­gen bei der Behe­bung wei­te­rer Schä­den orga­ni­sier­te. »Es war wich­tig, dass die Wie­der­in­stand­set­zung des Spiel­plat­zes so schnell wie mög­lich in Angriff genom­men wird, so dass die Anla­ge noch in den wär­me­ren Mona­ten genutzt wer­den kann«, erklär­te Gre­gor Hoff­mann, Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der CDU-Lich­ten­berg.

Autor: Pia Szecki
Verweis: www.lichtenbergmarzahnplus.de/wiederinstandsetzung-des-spielplatzes-fort-robinson/

Quelle: LichtenbergMarzahnPlus | 21.07.2016

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen