Pressespiegel

Spatenstich für 106 Wohnungen

Dort wer­den bis vor­aus­sicht­li­ch Ende 2017 inmit­ten des Weit­ling­kie­zes 106 Woh­nun­gen errich­tet. »Lich­ten­berg ist ein attrak­ti­ver Stand­ort für Ber­li­ner, aber auch für Zuzüg­ler. Um dem hohen Bedarf an Wohn­raum gerecht zu wer­den, brau­chen wir Ver­bün­de­te wie die Howo­ge an unse­rer Sei­te, die den Bezirk unter­stüt­zen, indem sie sowohl die Wohn- als auch die Lebens­qua­li­tät in den Kie­zen för­dern«, erklär­te Mon­tei­ro. Auf dem über 7.000 Qua­drat­me­ter gro­ßen Grund­stück wer­den 1- bis 4-Zim­mer Woh­nun­gen in vier Voll­ge­schos­sen und einem Staf­fel­ge­schoss errich­tet. Die Woh­nun­gen sind zwi­schen 27 und 110 Qua­drat­me­ter groß und für brei­te Schich­ten der Bevöl­ke­rung aus­ge­legt. »Fami­li­en und Sin­gles wer­den hier im Her­zen Lich­ten­bergs künf­tig ein neu­es Zuhau­se zu bezahl­ba­ren Kon­di­tio­nen erhal­ten«, erklärt Ste­fa­nie Fren­sch, Geschäfts­füh­re­rin der Howo­ge. »Rund 20 Pro­zent der Woh­nun­gen wer­den für 6,50 pro Qua­drat­me­ter ver­mie­tet.« Neben dem zusätz­li­chen Wohn­raum schafft die kom­mu­na­le Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft als Bau­herr auch 36 Tief­ga­ra­gen­plät­ze. Alle Miet­ein­hei­ten wer­den bar­rie­re­frei erreich­bar sein und über Bal­ko­ne oder Ter­ras­sen ver­fü­gen. Zusätz­li­ch zu den pri­va­ten Ter­ras­sen und Bal­ko­nen bie­ten die Häu­ser jeweils eine an das Trep­pen­haus angren­zen­de, gemein­schaft­li­ch nutz­ba­re Ter­ras­se. Die Pla­nun­gen des Bau­vor­ha­bens über­nimmt das Archi­tek­tur­bü­ro Elwardt + Lat­ter­mann Gesell­schaft von Archi­tek­ten mbH.

Autor: Pia Szecki
Verweis: www.lichtenbergmarzahnplus.de/spatenstich-fuer-106-wohnungen/

Quelle: LichtenbergMarzahnPlus | 07.11.2015

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen