Pressespiegel

Sondermittel für Kitas und Spielplätze

Das Son­der­pro­gramm legt u.a. fest, dass bevor­zugt Spiel­plät­ze instand­ge­setzt wer­den dür­fen, die sich in der Nähe von Kitas und Tages­pfle­gen ohne eige­nen Grün­an­teil befin­den. Aus dem Pro­gramm ste­hen Mit­tel in Höhe von 295.000 Euro für fol­gen­de bezirk­li­che Spiel­plät­ze zur Ver­fü­gung: Vin­cent-van-Gogh-Stra­ße hin­ter 43–47/ Ecke Fal­ken­ber­ger Krug­wie­sen (Neu­aus­stat­tung, getrenn­te Berei­che für klei­ne­re und grö­ße­re Kin­der ein­rich­ten), Biesen­bro­wer Stra­ße 30–40 (Ergän­zung der Aus­stat­tung), Biesen­bro­wer Stra­ße 108–118 (Neu­aus­stat­tung, getrenn­te Berei­che für klei­ne­re und grö­ße­re Kin­der ein­rich­ten) sowie Franz-Jacob-Stra­ße 1/2 (Neu­ge­stal­tung: Ver­klei­ne­rung der Bitu­men­flä­che der Street­ball­flä­che, Wege­bau, Geh­weg­über­fahrt und Ergän­zung der vor­han­de­nen Aus­stat­tung). »Momen­tan sind alle Spiel­plät­ze noch in Pla­nung. Ich bin zuver­sicht­li­ch, dass wir die Mit­tel schnellst­mög­li­ch umset­zen wer­den, da die Maß­nah­men für die Spiel­plät­ze Vin­cent-van-Gogh-Stra­ße und Biesen­bro­wer Stra­ße 108–118 bereits aus­ge­schrie­ben sind. Soll­te eines der Vor­ha­ben für die Spiel­plät­ze güns­ti­ger als momen­tan ver­an­schlagt aus­fal­len, wer­den wir kurz­fris­tig für cir­ca 10.000 Euro am Spiel­platz am Wei­ßen­seer Weg im Fenn­pfuhl­park neben der Sprüh­an­la­ge eine Ergän­zung der Aus­stat­tung vor­neh­men«, erklär­te Wil­fried Nün­thel (CDU), Bezirks­stadt­rat für Stadt­ent­wick­lung.

Aus dem Pro­gramm ste­hen damit Mit­tel in Höhe von 518.500 Euro für fol­gen­de bezirk­li­che Kin­der­gär­ten zur Ver­fü­gung: Kin­der im Kiez GmbH-Kita »Kin­der­träu­me«- Karl-Ves­per-Stra­ße 11 (ener­ge­ti­sche Sanie­rung DVS, Ein­bau von Fens­tern und Abriss­ar­bei­ten), Jugend-und Sozi­al­werk gGmbH-Kita »Pur­zel­baum« – Mas­so­wer Stra­ße 23d (Sanie­rung eines Bades und WC), Forum Sozia­le Diens­te GmbH- Kita »Bala­ton­knirp­se« – Bala­ton­stra­ße 9 (Sanie­rung Bäder und WC) sowie Forum Sozia­le Diens­te e.V. – Kita »Bun­te Plonz­stif­te« – Plonz­stra­ße 22 (Sanie­rung Bäder und WC). »Das Son­der­pro­gramm KSSP ist für die Trä­ger von Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen eine wich­ti­ge Unter­stüt­zung, den Sanie­rungs­be­darf zu min­dern. Wir haben im Vor­feld alle Trä­ger ange­schrie­ben und um Mit­wir­kung gebe­ten. Ich freue mich, dass in die­sem Jahr vier Kin­der­ta­ges­stät­ten erneu­ert wer­den kön­nen«, sag­te die Bezirks­stadt­rä­tin für Jugend und Gesund­heit, Dr. San­dra Ober­mey­er (par­tei­los, für Die Lin­ke).

Das Abge­ord­ne­ten­haus von Ber­lin hat­te das KSSP erst­mals im Dop­pel­haus­halt 2014/2015 mit einem Gesamt­vo­lu­men von 20 Mil­lio­nen Euro für das Land Ber­lin beschlos­sen. 784.500 Euro pro Jahr wur­den dem Bezirk Lich­ten­berg davon zur Ver­fü­gung gestellt. 2015 erfolg­ten in der Kita »Kin­der vom Heckel­ber­ger Ring« (Heckel­ber­ger Ring 1–3) eine ener­ge­ti­sche Sanie­rung der Hül­le sowie die Schaf­fung eines zwei­ten unab­hän­gi­gen Ret­tungs­we­ges in Höhe von ins­ge­samt 535.000 Euro. Im Jahr 2015 konn­te bereits der Klein­kin­der­be­reich des Spiel­plat­zes Rhein­stein­park (an der Rhein­stein­stra­ße) mit­hil­fe des KSSP saniert wer­den. Wei­ter­hin haben die Spiel­plät­ze in der Marie-Curie-Allee 12–14, Wön­nich­stra­ße 74/ Müns­ter­land­sta­ße, Frank­fur­ter Allee 178–186 und in der Nöld­ner­stra­ße gegen­über der Haus­num­mer 17 von den Son­der­mit­teln pro­fi­tiert.

Autor: Pia Szecki
Verweis: www.lichtenbergmarzahnplus.de/25388-2/

Quelle: LichtenbergMarzahnPlus | 25.04.2016

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen