Pressespiegel

Ski und Rodel gut

Endlich hat’s geschneit. Das ist nicht jedem so ganz Recht.

Schnee­flo­cken freu­en auch nicht jeden: Auto­fah­rer müs­sen ihre Gefähr­te frei­schau­feln, Streu- und Räum­diens­te (und pri­va­te Haus­be­sit­zer) wirk­li­ch streu­en und räu­men. Und Bus­se und Bah­nen fah­ren nicht immer fahr­plan­ge­mäß. Aber es kann gero­delt wer­den, in man­chen Gebie­ten wie dem weit­läu­fi­gen Wuh­le­tal lohnt sich auch eine Fahrt auf den Bret­tern, die zur Win­ter­welt gehö­ren. Rodeln kann man in die­sem Jahr aller­dings lei­der nicht über­all: Sowohl der Kien­berg und der Jelena-San­tic-Fri­den­spark in Mar­zahn-Hel­lers­dorf sind wegen der Bau­ar­bei­ten für die IGA Ber­lin 2017 abge­sperrt. Und auch der Rodel­berg in Fried­richs­fel­de Süd am Höno­wer Weg ist wegen Umbau des Spiel­plat­zes nicht nutz­bar. »Er bleibt aber erhal­ten«, ver­si­chert Lich­ten­bergs Stadt­rat für Stadt­ent­wick­lung, Wil­fried Nün­thel (CDU). Nicht erhal­ten bleibt dage­gen wohl in den nächs­ten Tagen das schö­ne Win­ter­wet­ter, denn schon ab Frei­tag soll es wie­der wär­mer wer­den, Regen vor­aus­sicht­li­ch inbe­grif­fen.

Verweis: www.lichtenbergmarzahnplus.de/ski-und-rodel-gut/

Quelle: LichtenbergMarzahnPlus | 07.01.2016

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen