Pressespiegel

Neues Dach für Pia Olymp

Der Vor­stand des Kietz für Kids Frei­zeit­sport e.V. bemüh­te sich daher um finan­zi­el­le Mit­tel für eine Sanie­rung. Ohne die­se hät­te die Sport­stät­te geschlos­sen wer­den müs­sen. Das Bezirks­amt stellt nun für eine ener­ge­ti­sche Sanie­rung bis zu 180.000 Euro aus der Ver­wal­tungs­ver­ein­ba­rung Städ­te­bau­för­de­rung zur Ver­fü­gung (Lan­des- und Bun­des­mit­tel). Für die Dach­sa­nie­rung wur­de pas­sen­der­wei­se eine Dach­de­cke­rin gewon­nen – Jana Steitz, die die Fir­ma Steitz Dach­de­cker­meis­ter führt. Am Mitt­wo­ch, 18. Novem­ber, um 15.30 Uhr wer­den sich Ver­tre­ter aus Poli­tik und Ver­wal­tung über die Bau­maß­nah­men infor­mie­ren. Mit dabei sind eben­so Regi­na Schmidt (Vor­stands­mit­glied des Kietz für Kids Frei­zeit­sport e.V. sowie Mäd­chen- und Frau­en­be­auf­trag­te), und Kars­ten Diet­rich (Geschäfs­füh­rer des Kietz für Kids Frei­zeit­sport e.V. und der Syn­er­gie GmbH) sowie die Mäd­chen vom »Pia Olymp«. Der seit 1993 bestehen­de Ver­ein Kietz für Kids leis­tet im Mädchen­sportzentrum sozi­al­päd­ago­gi­sche Arbeit mit Mit­teln des Sports. Die Ange­bo­te kön­nen von Mäd­chen und jun­gen Frau­en im Alter von 7 bis 25 Jah­ren genutzt wer­den. Die Heim­statt des Mäd­chen­zen­trums befin­det sich in einem ehe­ma­li­gen Zweck­ge­bäu­de für Schul­spei­sung. Das eben­er­di­ge Gebäu­de ist rund 500 Qua­drat­me­ter groß und ver­fügt über eine eige­ne Frei­flä­che von rund 480 Qua­drat­me­tern.

Autor: Linna Schererz
Verweis: www.lichtenbergmarzahnplus.de/neues-dach-fuer-pia-olymp/

Quelle: LichtenbergMarzahnPlus | 17.11.2015

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen