Pressespiegel

Leben im Wasser

Vor der Lin­se des Foto­gra­fen stan­den aber nicht etwa Was­ser­vö­gel und Fische. Der Fokus der Kame­ra ist auf soge­nann­te Kleinst­le­be­we­sen gerich­tet, die man nur unter dem Mikro­skop erken­nen kann. Zu sehen sind u.a. die »Gol­d­al­ge« und Co., die zugleich als Indi­ka­tor für die Was­ser­qua­li­tät gel­ten.

Der­weil jede Kalen­der­sei­te einen ande­ren Bewoh­ner der phan­tas­ti­schen Welt der Kleinst­le­be­we­sen im foto­gra­fi­schen Kon­text eines von ihm bewohn­ten Gewäs­sers vor­stellt, lie­fern die jewei­li­gen Rück­sei­ten der Monats­blät­ter Infor­ma­tio­nen zu den ver­schie­de­nen Mikro­or­ga­nis­men. »Es ist schon ein ganz schön spe­zi­fi­sches The­ma«, räumt Lich­ten­bergs Umwelt­stadt­rat Wil­fried Nün­thel (CDU) ein. »Wir gehen aber davon aus, dass wir auch mit dem Kalen­der 2016 eine ganz spe­zi­el­le Inter­es­sen­grup­pe im Bezirk anspre­chen kön­nen.« »Mit dem Kalen­der wol­len wir wie in jedem Jahr das Inter­es­se der Men­schen an sol­chen The­men wecken und ein Stück zur Umwelt­bil­dung bei­tra­gen«, erklärt Dore­en Han­tusch­ke, die Lei­te­rin des Umwelt­bü­ros Lich­ten­berg, wel­ches das Pro­jekt koor­di­niert hat. Hier erhal­ten inter­es­sier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger auch wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen zum The­ma. Das Umwelt­bü­ro Lich­ten­berg, Pas­so­wer Stra­ße 35, 13057 Ber­lin, ist tele­fo­ni­sch unter (030) 92 90 18 66 erreich­bar.

von Klaus Tess­mann

Verweis: www.lichtenbergmarzahnplus.de/leben-im-wasser/

Quelle: LichtenbergMarzahnPlus | 02.08.2015

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen