Pressemitteilung

Niedrigste Arbeitslosenquote in Lichtenberg seit der Wiedervereinigung

Der Lich­ten­ber­ger Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Dr. Mar­tin Pät­zold (CDU), zugleich Mit­glied im Aus­schuss Arbeit und Sozia­les, freut sich über die Ent­wick­lung in sei­nem Hei­mat­wahl­kreis: »Die neu­en Arbeits­lo­sen­zah­len bestä­ti­gen den Trend der letz­ten Mona­te auf dem Arbeits­markt. Die­ser his­to­ri­sche Tief­stand im Bezirk Lich­ten­berg basiert auf einer lang­jäh­rig soli­den Poli­tik in der Bun­des­re­gie­rung und im Ber­li­ner Senat unter Betei­li­gung der CDU, aber auch einem enga­gier­ten Wir­ken aller betei­lig­ten Akteu­re vor Ort. Ihnen möch­te ich mei­nen beson­de­ren Dank aus­spre­chen, denn in mei­nen regel­mä­ßi­gen Wahl­kreis­tou­ren tref­fe ich vie­le Men­schen, die sich täg­li­ch für eine Ver­bes­se­rung der Arbeits­markt­si­tua­ti­on ein­set­zen. Die­se Anstren­gun­gen wer­de ich auch per­sön­li­ch wei­ter unter­stüt­zen, unter ande­rem mit dem von mir ange­scho­be­nen Pro­jekt der Tan­dem-Jobs für Lang­zeit­ar­beits­lo­se und Flücht­lin­ge sowie dem Jugend­bünd­nis für Beschäf­ti­gung und Aus­bil­dung.«

Der Arbeits­markt in Deutsch­land ent­wi­ckelt sich eben­so äußer­st posi­tiv. So waren im Juni 2016 rund 2,6 Mil­lio­nen Men­schen arbeits­los gemel­det, was einen Rück­gang um 50.000 Per­so­nen gegen­über dem Vor­mo­nat ent­spricht. Im Ver­gleich zum Vor­jahr ist die Zahl der Arbeits­lo­sen um 72.000 Per­so­nen zurück­ge­gan­gen. Bun­des­weit ist die Arbeits­lo­sen­quo­te auf 5,9 Pro­zent gesun­ken.

Herausgeber: Dr. Martin Pätzold | 05.07.2016

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen