Pressemitteilung

Mehr Sauberkeit für Lichtenberg: Mehr Abfallbehälter für die Umsetzung des neuen Hundegesetzes

Drobisch: Wenn das Gesetz zum Mitführen ausreichender Mülltüten verpflichtet, muss auch die Entsorgung dieser sichergestellt sein

Das Bezirks­amt soll dazu eine Lis­te mit Stand­ort­wün­schen für einen zusätz­li­chen Müll­be­häl­ter vor­le­gen. Im Rah­men der Erar­bei­tung die­ser Lis­ten soll­te die Ein­be­zie­hung der Bür­ger geprüft und als Unter­stüt­zung her­an­ge­zo­gen wer­den. Tho­mas Dro­bi­sch, Bezirks­ver­ord­ne­ter der CDU, in der Bezirks­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung Lich­ten­berg (BVV), erläu­tert dazu: Das geplan­te neue Hun­de­ge­setz sieht die Ver­pflich­tung des Mit­füh­rens von aus­rei­chend Müll­tü­ten durch den Besit­zer vor. Die Ent­sor­gung der­ar­ti­gen Mülls soll­te unkom­pli­ziert durch genü­gend vor­han­de­ne Müll­be­häl­ter abge­si­chert wer­den. Bei­spiels­wei­se an beson­ders häu­fig fre­quen­tier­ten Orten soll dadurch erreicht wer­den, her­um­lie­gen­de Müll­tü­ten an Stra­ßen­rän­dern oder Woh­nungs­müll­plät­zen etc. zu ver­mei­den.

Herausgeber: CDU-Fraktion Lichtenberg | 29.05.2015

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen