Pressemitteilung

Lichtermarkt: Kalendermotive ersteigern – Baum pflanzen

Wäh­rend des tra­di­tio­nel­len Lich­ter­mark­tes am kom­men­den Sonn­tag sol­len die den drei­zehn Kalen­der­mo­ti­ve, das Deck­blatt inbe­grif­fen, wie­der für einen guten Zweck ver­stei­gert wer­den. Dies­mal wur­den die Moti­ve auf Ther­mos­kan­nen, Fuß­mat­ten, Trink­be­cher und Ein­kaufs­ta­schen gedruckt. Die Erlö­se wer­den ver­wen­det, um einen Baum in Lich­ten­berg zu pflan­zen. Wer also noch auf der Suche nach einer schö­nen Geschenk­idee für Weih­nach­ten ist, fin­det dar­un­ter sicher sei­nen Favo­ri­ten.

Die Ver­stei­ge­rung erfolgt durch Bezirks­stadt­rat Wil­fried Nün­thel (CDU) als Auk­tio­na­tor am 1. Advent – Sonn­tag, 27. Novem­ber 2016, von 14.15 bis 14.55 Uhr auf der Büh­ne des Lich­ter­mark­tes am Rat­haus Lich­ten­berg, Möl­len­dorff­stra­ße 6 in 10367 Ber­lin.

»Der Bezirk Lich­ten­berg hat weit mehr schö­ne Baum­rei­hen, als man im ers­ten Moment denkt. His­to­ri­sch gewach­sen, prä­gend und auch ver­bin­dend sind unse­re Alle­en. Die Auk­ti­on soll dazu anre­gen, sich auf eine Ent­de­ckungs­rei­se zu bege­ben und zugleich etwas Gutes zu tun«, erklärt Wil­fried Nün­thel, Bezirks­stadt­rat für Stadt­ent­wick­lung.

Wei­te­res Pro­gramm (Aus­zug aus Pres­se­mit­tei­lung vom 15. Novem­ber 2016):

Von 13 bis 18 Uhr erwar­tet die Besu­che­rin­nen und Besu­cher des Lich­ter­mark­tes ein bun­tes Pro­gramm:

Die Musi­ker der Grup­pe »Soz­Dia Blä­ser­sound« ver­set­zen ab 13 Uhr alle Gäs­te in eine vor­weih­nacht­li­che Stim­mung, bevor die Bür­ger­meis­te­rin das Fest um 14 Uhr offi­zi­ell eröff­net. Der Ver­ein »Die Tanz­kis­te Ber­lin« ver­zau­bert ab 15.15 Uhr das Publi­kum mit einer Tanz­re­vue, gefolgt von der Tanz­grup­pe Peru-Inka. Viet­na­me­si­sche Tän­ze führt der Ver­ein »Viet­na­me­si­sche Kul­tur-Sport« ab 16.15 Uhr auf. Par­al­lel dazu fin­det im Rats­saal von 15 bis 16.30 Uhr Pup­pen­thea­ter mit Pup­pen­pau­le statt. Die Indie-Pop­grup­pe »undich­mag­dich« rockt ab 17 Uhr die Büh­ne vor dem Rat­haus. An der Rat­haus­schu­le tre­ten außer­dem Musik­grup­pen der Schu­le auf – so die »Mit­tagsZBäänd«.

Freie gemein­nüt­zi­ge Ver­ei­ne, Schu­len und Senio­ren­ein­rich­tun­gen sowie pri­va­te Anbie­ter schmü­cken zahl­rei­che Stän­de und bie­ten dort vor allem selbst gefer­tig­te Bas­te­lei­en, Hand­ar­bei­ten und selbst geba­cke­ne Weih­nachts­le­cke­rei­en an. Außer­dem gibt es Lecke­res vom Grill und hei­ßen Glüh­wein.

Hin­ter dem Rat­haus prä­sen­tiert sich »Die rol­len­de Arche« mit ihrem mobi­len Bau­ern­hof und ech­ten Tie­ren von flau­schi­gen Häs­chen bis meckern­den Zie­gen. Außer­dem kön­nen sich in einem Foto­zelt Kin­der und Erwach­se­ne für klei­nes Geld mit dem Weih­nachts­mann foto­gra­fie­ren las­sen und das Bild dann als Erin­ne­rung mit nach Hau­se neh­men.

Herausgeber: Bezirksamt Lichtenberg, Bezirks­stadt­rat für Stadt­ent­wick­lung | 22.11.2016

Zurück zu allen Beiträgen