Pressemitteilung

CDU will den kompletten Erhalt der S-Bahnlinie S 75 von Wartenberg bis Westkreuz

Hoffmann: Die Direktverbindung von Ost nach West muss erhalten bleiben – wachsende Stadt braucht durchgängige ÖPNV-Verbindungen

Daher wird die CDU-Frak­ti­on in der bevor­ste­hen­den Bezirks­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung am 14. Juli 2016 eine Reso­lu­ti­on durch­füh­ren las­sen.
»Wir wol­len ein star­kes Zei­chen der loka­len Bür­ger­ver­tre­ter für die bestehen­de Lini­en­füh­rung der S 75 errei­chen«, so Gre­gor Hoff­mann, Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der CDU-Lich­ten­berg.

Fuh­ren die S-Bahn-Züge vor zehn Jah­ren noch direkt von War­ten­berg bis Span­d­au durch, endet die Linie heu­te bereits am Bahn­hof West­kreuz. Nach der beab­sich­tig­ten Lini­en­än­de­rung wäre dann bereits am Ost­bahn­hof Schluss.

»Eine wich­ti­ge Direkt­ver­bin­dung vom bevöl­ke­rungs­rei­chen Hohen­schön­hau­sen bis West­kreuz ist für vie­le Berufs­pend­ler wich­tig. Es muss hier Auf­ga­be der Poli­tik sein, steu­ernd als Bestel­ler auf den VBB Ein­fluss zu neh­men und der Bahn die­se Lini­en­füh­rung zu ermög­li­chen«, so Hoff­mann wei­ter.

Herausgeber: CDU-Fraktion Lichtenberg | 06.07.2016

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen