Pressemitteilung

CDU Lichtenberg verurteilt Brand von SPD-Wahlkampfbus

Noch ist die Brand­ur­sa­che unklar, jedoch nährt die Anschlags­se­rie der letz­ten Wochen auf Par­tei­bü­ros und Wahl­kampf­fahr­zeu­ge den hin­rei­chen­den Ver­dacht einer poli­ti­sch moti­vier­ten Tat.

Der Lich­ten­ber­ger CDU-Spit­zen­kan­di­dat für das Abge­ord­ne­ten­haus, Dan­ny Frey­mark MdA, zeigt sich bestürzt: »Fahr­zeu­ge von Pri­vat­per­so­nen oder Par­tei­en anzu­zün­den, ist nie­der­träch­tig und schlicht­weg fei­ge. In unse­rer Demo­kra­tie gibt es eine Dis­kus­si­ons­kul­tur von Ange­sicht zu Ange­sicht, poli­ti­sch moti­vier­te Gewalt in jeder Aus­prä­gung hat bei uns kei­nen Platz. Offen­bar ver­su­chen eini­ge weni­ge, die­sen Kon­sens zu ver­las­sen. Gegen­über der SPD Lich­ten­berg sowie Bir­git Mon­tei­ro und Andre­as Gei­sel haben wir unse­re Betrof­fen­heit und unse­re Soli­da­ri­tät aus­ge­drückt. Als demo­kra­ti­sche Par­tei­en ste­hen wir zusam­men gegen poli­ti­schen Extre­mis­mus und wer­den alle Mit­tel ein­set­zen, die­sen zu bekämp­fen.«

Herausgeber: CDU Lichtenberg | 25.08.2016

Zurück zu allen Beiträgen