Pressemitteilung

CDU-Fraktion für mehr Stadtentwicklung in Wartenberg

Hoffmann: Verkehrsplanungen müssen neuen Entwicklungen angepasst werden

»Die alte Pla­nung der TVN geht auf stadt­pla­ne­ri­sche Vor­ha­ben aus den 1980er Jah­ren zurück, die den aktu­el­len Erfor­der­nis­sen und Ent­wick­lun­gen nicht mehr ent­spre­chen«, so Gre­gor Hoff­mann, Vor­sit­zen­der der CDU-Frak­ti­on. »Die bezirk­li­che Ent­wick­lung wird durch die Flä­chen­frei­hal­tung gehemmt, so dass weder Wohn­raum geschaf­fen wer­den kann, noch kann sich Gewer­be in War­ten­berg nie­der­las­sen«, so Hoff­mann wei­ter. Bedin­gung sei aller­dings, dass die drin­gend benö­tig­te Orts­um­fah­rung in Mal­chow in den Bun­des­ver­kehrs­we­ge­plan 2015–2019 auf­ge­nom­men wird. »Die Rea­li­sie­rung der Orts­um­fah­rung Mal­chow ist die ent­schei­den­de Vor­aus­set­zung dafür, dass die TVN ihre ver­kehrs­tech­ni­sche Bedeu­tung ver­liert und dadurch umge­plant wer­den kann. Die Ent­las­tung der Anwoh­ner in Mal­chow hat dabei für die CDU-Frak­ti­on Prio­ri­tät«, ergänzt Tho­mas Dro­bi­sch, ver­kehrs­po­li­ti­scher Spre­cher der Frak­ti­on. Der Antrag wur­de zur wei­te­ren Bera­tung in den Aus­schuss Öffent­li­che Ord­nung und Ver­kehr über­wie­sen.

Herausgeber: CDU-Fraktion Lichtenberg | 01.06.2015

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen