VERBANDSAUSWAHL AUSGEWÄHLT: CDU Lichtenberg
Sie sind hier: CDU Lichtenberg » Meldungen »

31.12.2001 | Meldung von Junge Union Lichtenberg

Ereignisse im 4. Quartal 2001

Im 4. Quartal 2001 überreicht Gregor Hoffmann (MdA) einen Präsentkorb anlässlich des 6. Geburtstages der Diskothek EAST.

Oktober: Party im Kangaroo's Land
Im Rahmen einer JU-Party im Kangaroo's Land stellen sich die jungen CDU-Kandidaten für die Berliner Wahlen vor.

Oktober: Astrid Jantz als Gast-DJ
JU-Bundesvorstandsmitglied Astrid Jantz legt als Gast-DJ in der Diskothek EAST auf. Gegen 20 Uhr traf Astrid Jantz im EAST ein und heizte erst mal die Stimmung auf. Sie wurde von den Mitarbeitern und den Diskogästen äußerst freundlich empfangen. Alle sahen bereits auf dem Hinweg rund 40 Ankündigungsplakate. Im Laufe des Abends meisterte sie ihre Rolle als Gast-DJ und verschenkte einen Fußball an das Geburtstagskind. Noch Wochen später wurde Astrid Jantz von Mitarbeitern der Verwaltung und von Bezirksverordneten auf die Aktion hin angesprochen, da deren Kinder zu Hause über den Abend berichteten.

November: Bundestagskandidaten stellen sich vor
Die CDU Lichtenberg wählt Ende November ihren Direktkandidaten für den Bundestag. Zwei Bewerber kämpfen momentan um die Stimmen der Delegierten auf der Wahlkreisvertreterversammlung. 6 Delegierte sind Mitglied der Jungen Union: Helge Busse, Carsten Feiler (Fennpfuhl); Nadja Haack/Stellv. (Rathaus); Astrid Jantz, Fabian Peter, Jörg Ahlfänger/Stellv. (Hohenschönhausen). Beide Bewerber, Georg Eickhoff und Günter Toepfer, stehen zuvor in der Havanna-Bar am S-Bahnhof Karlshorst den Fragen der Jungen Union Rede und Antwort.

November: JU gratuliert EAST zum Geburtstag
Anlässlich des 6jährigen Bestehens der Disco EAST überreicht der Abgeordnete Gregor Hoffmann (CDU) einen Präsentkorb. Die Junge Union Lichtenberg bedankt sich damit im Namen der Jugend des Bezirkes für 6 Jahre erfolgreiche Arbeit im Kinder- und Jugendbereich, die durch gute Kontakte zum Jugendamt Früchte trägt.

November: Rücktritt von Helge Busse
Das Kreisvorstandsmitglied Helge Busse legt auf der Vorstandssitzung sein Amt nieder. Als Grund gibt er familiäre Gründe an. Der Kreisvorstand bedauert ausdrücklich seine Entscheidung, da er stets konstruktiv zu einer erfolgreichen Arbeit beigetragen hat. So wurden auf seinen Vorschlag erstmals Grundpositionen für die Junge Union Lichtenberg erarbeitet.

Dezember: JU-Vorsitzender in Jury für Urban II-Projekt
Der Vorsitzende der Jungen Union Lichtenberg, Fabian Peter, vertritt die JU  in der Jury für das Urban II-Projekt. Prämiert wurde das beste Logo und die eindrucksvollsten Fotos aus dem Fördergebiet um das Ostkreuz. Das Urban II-Projekt wertet das Gebiet um das Ostkreuz städtebaulich auf. Finanziert werden die Maßnahmen mit Geldern der europäischen Union.

November: Kreisgeschäftsstelle wird geschlossen
Die Geschäftsstelle in der Tasdorfer Straße wird gekündigt. Neue Postadresse: Prerower Platz 5, 13055 Berlin.

Dezember: Schatzmeisterin tritt zurück
Die Schatzmeisterin der Jungen Union Lichtenberg, Ulrike Gobes, tritt aus persönlichen Gründen schriftlich von ihrem Amt zurück. Sie war im September in diese Position gewählt worden. Der Kreisvorsitzende Fabian Peter beruhigt jedoch: „Die Junge Union Lichtenberg ist voll handlungsfähig und wird dies auch zeigen." Erste Gespräche mit potenziellen Nachfolgern laufen.