Meldung

Wahlkreistour „Pflege“

Der Tag begann um 9.00 Uhr mit einem Besu­ch der Ein­rich­tung »Haus Sieg­frieds­hof«, wo Dr. Pät­zold Ein­bli­cke in die Tätig­kei­ten von Pfle­ge­kräf­ten gewann. Anschlie­ßend konn­te er sei­ne Erkennt­nis bei einem Haus­be­su­ch des Unter­neh­mens »pro vita Kran­ken­pfle­ge« um 11.00 Uhr noch wei­ter ver­tie­fen. Dabei erhielt er die Gele­gen­heit, eine Pfle­ge­kraft bei meh­re­ren Sta­tio­nen zu beglei­ten und so auch die prak­ti­schen Anfor­de­run­gen des Pfle­ge­be­ru­fes ken­nen­zu­ler­nen. Abschlie­ßend mach­te er um 13.00 Uhr einen wei­te­ren Haus­be­su­ch zusam­men mit Pfle­ge­kräf­ten des Unter­neh­mens »pro vita Haus Rhein­gold«. Hier wur­den vor allem Gesprä­che mit Mit­ar­bei­tern dar­über geführt, wie sie die Ent­wick­lung des Pfle­ge­be­ru­fes sehen und mit­er­lebt haben.

»Ich konn­te heu­te vie­le inter­es­san­te Ein­bli­cke in den Pfle­ge­be­ruf und in den Pfle­ge­be­darf gewin­nen. Mei­ne Erkennt­nis ist, dass wir dafür Sor­ge tra­gen müs­sen, dass dem Pfle­ge­be­ruf in Zukunft ver­stärkt Auf­merk­sam­keit ent­ge­gen­ge­bracht wird. «, so Pät­zold.

Herausgeber: Dr. Martin Pätzold | 03.09.2014

Zurück zu allen Beiträgen