Meldung

Verbraucherschutz-Staatssekretärin Sabine Toepfer-Kataw besucht Lichtenberg

Zu Beginn stand ein Besu­ch des Hun­de­plat­zes in Rum­mels­burg am Höno­wer Weg 17 auf der Tages­ord­nung. Bewirt­schaf­tet wird der Hun­de­platz durch den Free Dogs Ber­lin e.V., der mit viel bür­ger­schaft­li­chem Enga­ge­ment einen der schöns­ten Hun­de­plät­ze Deutsch­lands geschaf­fen hat. Dafür wur­de der Ort vor eini­gen Jah­ren bei einem bun­des­wei­ten Wett­be­werb aus­ge­zeich­net. Bei dem Gespräch mit den Ver­tre­tern des Ver­eins wur­de deut­li­ch, dass sich der Trä­ger noch mehr regio­na­le Unter­stüt­zung wünscht. Dan­ny Frey­mark als Lich­ten­ber­ger CDU-Abge­ord­ne­ter und Dr. Mar­tin Pät­zold als Bun­des­tags­kan­di­dat sag­ten zu, sich im Bezirk dafür ein­zu­set­zen, dass der Hun­de­platz stär­ker in den Fokus rückt.

Im Anschluss folg­te ein Gespräch bei dem FORTUNA Woh­nungs­un­ter­neh­men zu der Initia­ti­ve »cle­verer­KIEZ«. Durch oft­mals klei­ne Ver­än­de­run­gen lässt sich in jedem Haus­halt viel Ener­gie und damit Geld spa­ren. Die Ener­gie­spar-Bera­ter von  »cle­verer­KIEZ« besu­chen kos­ten­los Mie­ter und hel­fen, Ener­gie­kos­ten – also Strom, Was­ser und Hei­zung  – und damit jeden Monat Geld zu spa­ren. »Damit leis­tet die Initia­ti­ve einen wich­ti­gen Bei­trag zum Gelin­gen der Ener­gie­wen­de«, so Dan­ny Frey­mark, der umwelt­po­li­ti­scher Spre­cher der CDU-Frak­ti­on im Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus ist. Frau Staats­se­kre­tä­rin Toe­pfer-Kataw sag­te daher zu, zu einem Run­den-Tisch ein­zu­la­den und den Ver­ein dabei zu unter­stüt­zen, zusätz­li­che Woh­nungs­un­ter­neh­men für die­ses Bera­tungs­an­ge­bot zu gewin­nen.

Bei dem Cari­tas-Ver­band in Hohen­schön­hau­sen infor­mier­ten sich die Staats­se­kre­tä­rin und die Ver­tre­ter der regio­na­len CDU zu der Insol­venz- und Schuld­ner­be­ra­tung im Nor­den des Bezirks Lich­ten­berg. Deut­li­ch wur­de dabei, dass die Pro­ble­me einer Über­schul­dung viel­fäl­tig sind und schon in der Schu­le dar­über stär­ker infor­miert wer­den soll­te, wel­che lang­fris­ti­gen Belas­tun­gen durch Kre­di­te ent­ste­hen kön­nen.

Zum Abschluss der Tages­tour stand eine Besich­ti­gung des Tier­heims Ber­lin auf der Tages­ord­nung. Der Lich­ten­ber­ger Bun­des­tags­kan­di­dat Dr. Mar­tin Pät­zold, der sein Abitur am benach­bar­ten Bar­nim Gym­na­si­um im Jahr 2004 abge­legt hat­te, mach­te dabei deut­li­ch, dass Tier­schutz ein wich­ti­ges The­ma auch für den Bun­des­tags­wahl­kampf ist.

Die Dele­ga­ti­on absol­vier­te fol­gen­de Sta­tio­nen:

1. 10.00 Uhr Tref­fen am Hun­de­platz Lich­ten­berg

2. 11.30 Uhr Gespräch »cle­verer­KIEZ«

3. 12.45 Uhr Gespräch Cari­tas­ver­band

4. 14.00 Uhr Besu­ch des Tier­heims Ber­lin

Herausgeber: CDU Lichtenberg | 05.06.2013

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen