Meldung

Unterstützung für Publicata e.V.

Ein Bei­spiel für die­ses Enga­ge­ment ist das Pro­jekt des Publi­ca­ta e.V., wel­ches sich für einen gesell­schaft­li­chen Aus­tau­sch von Jugend­li­chen in Lich­ten­berg ein­setzt. Im Rah­men die­ses Kon­zepts kom­men Jugend­li­che ver­schie­de­ner Kul­tu­ren und Reli­gio­nen zusam­men und ler­nen sich und die ande­ren Lebens­wei­sen bes­ser ken­nen. Die­se Idee hat Dr. Pät­zold sehr gern auf­ge­nom­men und sich für des­sen För­de­rung ein­ge­setzt. Mit dem Ergeb­nis, dass sich nun das Bun­des­amt für Migra­ti­on und Flücht­lin­ge durch finan­zi­el­le Hil­fen dar­an betei­ligt. Dies ist ein wich­ti­ger Schritt in Rich­tung einer ver­ständ­nis­vol­le­ren Gesell­schaft, für die sich der Publi­ca­ta e.V. enga­giert.

»Die­ses Pro­jekt zielt auf eine Stär­kung des gegen­sei­ti­gen Ver­ständ­nis­ses ver­schie­de­ner Kul­tu­ren ab und möch­te so Brü­cken bau­en für jun­ge bau­en. Ich hal­te dies für sehr unter­stüt­zend­wert und habe des­we­gen auch dafür gewor­ben. Umso mehr freut es mich nun, dass mein Enga­ge­ment erfolg­reich war und der Ver­ein nun finan­zi­el­le Hil­fen erhält. «, erklärt Pät­zold.

Herausgeber: Dr. Martin Pätzold | 07.01.2015

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen