Meldung

Transparenz bei Verhandlungen um den Tierpark walten lassen

Sehr geehr­ter Herr Sena­tor Dr. Kol­latz-Ahnen,
sehr geehr­ter Herr Sena­tor Gei­sel,

als Abge­ord­ne­te aus Lich­ten­berg und Mar­zahn-Hel­lers­dorf set­zen wir uns gemein­sam mit der CDU-Frak­ti­on Ber­lin bekannt­li­ch seit Lan­gem für den Erhalt und die Moder­ni­sie­rung des Ber­li­ner Tier­parks ein. Im Par­la­ment haben wir uns daher in der Koali­ti­on im Rah­men der Haus­halts­be­ra­tun­gen erfolg­reich für einen Inves­ti­ti­ons­zu­schuss in Höhe von 5 Mil­lio­nen Euro an den Tier­park enga­giert. Die­se Mit­tel wur­den im Okto­ber durch den Haupt­aus­schuss frei­ge­ge­ben und ste­hen nun dem Tier­park zur Umset­zung ers­ter wich­ti­ger Maß­nah­men zur Attrak­ti­vi­täts­stei­ge­rung und Zukunfts­si­che­rung zur Ver­fü­gung. Für uns gilt es, die­sen Weg gemein­sam mit der Tier­park Ber­lin-Fried­richs­fel­de GmbH zu gehen.

Mit gro­ßer Sor­ge ver­fol­gen wir daher die aktu­el­len Pres­se­mel­dun­gen über »Geheim­ver­hand­lun­gen« des Senats und der städ­ti­schen Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft HoWo­Ge mit dem Tier­park über den Ver­kauf von durch die­sen bis­lang genutz­ten lan­des­ei­ge­nen Flä­chen.

Wir ver­ken­nen inso­weit nicht, dass es ange­sichts des auf dem Gelän­de befind­li­chen kon­ta­mi­nier­ten Abfalls einer umwelt­ge­rech­ten Ent­sor­gung bedarf. Ange­sichts der gro­ßen Bedeu­tung des Ber­li­ner Tier­parks als inner­städ­ti­sches Nah­erho­lungs­ge­biet sowie des bestehen­den Bil­dungs­auf­trags bedarf es jedoch für uns und die Men­schen unse­rer Stadt der größt­mög­li­chen Trans­pa­renz sowohl bei den Ursa­chen und Ver­ant­wort­lich­kei­ten als auch bei mög­li­chen Lösun­gen.

Wir for­dern Sie daher auf, gegen­über den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern Ber­lins sowie auch gegen­über dem Par­la­ment für umfas­sen­de Trans­pa­renz zum Stand der Ver­hand­lun­gen zu sor­gen und kei­ne voll­ende­ten Tat­sa­chen hin­ter ver­schlos­se­nen Türen zu schaf­fen.

Die CDU-Frak­ti­on Ber­lin und die Unter­zeich­ner beken­nen sich aus­drück­li­ch zu einem zukunfts­fä­hi­gen Ber­li­ner Tier­park. Eine Insol­venz oder gar Schlie­ßung des Tier­parks ist für uns kei­ne Opti­on.

Wir laden Sie daher ein, gemein­sam mit uns den Tier­park zu besu­chen und in einem Gespräch alter­na­ti­ve Lösungs­an­sät­ze zu ent­wi­ckeln und mit uns den lang­fris­ti­gen Erhalt des Tier­parks zu sichern.

Mit freund­li­chen Grü­ßen

Dan­ny Frey­mark MdA
Umwelt­po­li­ti­scher Spre­cher der CDU Frak­ti­on Ber­lin

Alex­an­der Herr­mann MdA
Tier­schutz­po­li­ti­scher Spre­cher der CDU Frak­ti­on Ber­lin

Herausgeber: Danny Freymark | 18.12.2014

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen