Meldung

Tour mit Wirtschaftsstaatssekretär Henner Bunde durch Lichtenberg

Los ging es bei der PANTRAC GmbH. Das Unter­neh­men fer­tigt Strom­über­tra­gungs­kon­tak­te für nahe­zu alle Bahn­sys­te­me der Welt und ver­fügt über ein inno­va­ti­ves Kle­be­ver­bund­sys­tem für Schleif­koh­len. Das Unter­neh­men ist welt­weit damit auf Platz 2 und wur­de im Jahr 2012 »Lich­ten­ber­ger Unter­neh­men des Jah­res«. Die Expan­si­ons­be­mü­hun­gen der PANTRAC GmbH möch­te der Wirt­schafts­staats­se­kre­tär Hen­ner Bun­de wei­ter unter­stüt­zen. Dr. Mar­tin Pät­zold sag­te dazu, dass sich auch die CDU vor Ort für das Unter­neh­men ein­set­zen möch­te, damit an dem Stand­or­te wei­te­re Arbeits­plät­ze geschaf­fen wer­den kön­nen.

Im Anschluss folg­te der Besu­ch des Ber­li­ner E-Com­mer­ce Unter­neh­men APONEO. Hen­ner Bun­de, Dr. Mar­tin Pät­zold und Dan­ny Frey­mark konn­ten sich dabei einen guten Ein­druck von den hohen Qua­li­täts- und Sicher­heits­stan­dards in der Ver­sand­apo­the­ke APONEO ver­schaf­fen. Kon­stan­tin Prim­bas, Inha­ber von APONEO, beschrieb im anschlie­ßen­den Gespräch die her­aus­for­dern­de Suche nach einem geeig­ne­ten neu­en inner­städ­ti­schen Stand­ort für Ver­wal­tung und Logis­tik. Er sprach sich in die­sem Kon­text für den Erhalt inner­städ­ti­scher Gewer­be­flä­chen aus. Der Staats­se­kre­tär Hen­ner Bun­de beton­te, dass Besu­che wie bei APONEO ihm die kon­kre­ten Pro­ble­me und Wün­sche der Unter­neh­mer ver­mit­tel­ten. Für die neu­en Ent­wick­lun­gen des E-Comm­cer­ce gel­te es, ein Umfeld zu schaf­fen, in dem Wett­be­werb zu fai­ren Bedin­gun­gen für alle Wett­be­werbs­teil­neh­mer mög­li­ch sei. Dr. Mar­tin Pät­zold stell­te klar: »Start-up Unter­neh­men in Ber­lin und gera­de in Lich­ten­berg haben in den let­zen Jah­ren zu dem wirt­schaft­li­chen Auf­schwung der Stadt bei­ge­tra­gen. Die Poli­tik muss hier auf die neu­en Ent­wick­lun­gen ein­ge­hen und durch För­der­instru­men­te die Chan­cen von Ber­li­ner Unter­neh­men in die­sen neu­en Bran­chen wei­ter stär­ken.«

Zum Abschluss des Tages stand einer Dis­kus­si­on im War­ten­ber­ger Hof im nörd­li­chen Teil Lich­ten­bergs, dem Direkt­wahl­kreis von Dan­ny Frey­mark MdA, beim dor­ti­gen Wirt­schafts­stamm­tisch an. Dort konn­te Hen­ner Bun­de vor knapp 40 Unter­neh­mern deut­li­ch machen, wie sich die Senats­ver­wal­tung für Wirt­schaft, Tech­no­lo­gie und For­schung kon­kret für die Unter­neh­men ein­setzt. Vie­le inter­es­san­te Gesprä­che im Anschluss des Vor­tra­ges von Hen­ner Bun­de run­de­ten die gelun­ge­ne Wirt­schafts­tour durch Lich­ten­berg ab.

Die Dele­ga­ti­on absol­vier­te fol­gen­de Sta­tio­nen:

1. 15.00 Uhr Besu­ch der Fir­ma Pan­trac

2. 17.00 Uhr Besu­ch der Fir­ma APONEO

3. 19.00 Uhr Dis­kus­si­on »Wirt­schafts­po­li­tik in Ber­lin«

Herausgeber: CDU Lichtenberg | 19.07.2013

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen