Meldung

Themenabend mit Gregor Hoffmann im Bürgerbüro: „Ideen für Hohenschönhausen“

In einer offe­nen Gesprächs­run­de wur­de sich mit inter­es­sier­ten Bür­gern über Ide­en und Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge für Hohen­schön­hau­sen aus­ge­tauscht. Dabei ging es u.a. um die Grün­flä­chen­pfle­ge und die Müll­be­sei­ti­gung in öffent­li­chen Parks. Hier setzt sich die CDU-Frak­ti­on für eine gründ­li­che­re und kon­ti­nu­ier­li­che­re Pfle­ge der Park- und Grün­flä­chen ein. Für eine ver­bes­ser­te Gewähr­leis­tung der Ent­mül­lung von öffent­li­chem Grün ist es vor­stell­bar, die BSR zu beauf­tra­gen, wie im Fenn­pfuhl­park gesche­hen, oder, so der Vor­schlag eines Bür­gers, das Sau­ber­hal­ten ehren­amt­li­ch zu orga­ni­sie­ren.

Für die der­zeit nicht zur Ver­fü­gung ste­hen­den Sport­hal­len in der Dar­ßer Stra­ße und der Klüt­zer Stra­ße ist eine Nut­zungs­frei­ga­be zum Ende die­ses Jah­res vor­ge­se­hen, so Gre­gor Hoff­mann. Des Wei­te­ren wur­de über die der­zeit unre­gel­mä­ßi­gen Abfahrts­zei­ten der Bus­li­nie 256, die umfang­rei­chen Bau­stel­len auf der Stre­cke geschul­det sind, und der Auf­stel­lung von soge­nann­ten DAI­SY-Dis­plays, die die Fahr­gäs­te an den Hal­te­stel­len der BVG mit Infor­ma­tio­nen über die nächs­ten Abfahr­ten infor­miert, dis­ku­tiert.

Im Ver­lauf der abend­li­chen Gesprächs­run­de kam wie­der­keh­rend das The­ma der über­las­te­ten Behör­den auf, wodurch bei Antrags­stel­lun­gen mit über­lan­gen War­te­zei­ten zu rech­nen ist. Hier­zu wur­den lösungs­ori­en­tier­te Ansät­ze zur Ent­bü­ro­kra­ti­sie­rung, wie die Ein­füh­rung eines Digi­ta­li­sie­rungs­be­auf­trag­ten und die Nut­zung qua­li­täts­über­prü­fen­der Maß­nah­men in der Ver­wal­tung, durch die anwe­sen­den Bür­ger benannt. Die ein­ge­gan­ge­nen Ide­en wer­den Herr Frey­mark und Herr Hoff­mann in ihre poli­ti­sche Arbeit auf­neh­men und an die ent­spre­chen­den Stel­len wei­ter­lei­ten.

Herausgeber: Danny Freymark | 21.06.2017

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen