Meldung

Spendenübergabe an den Judoclub 03 in Hohenschönhausen

Sport­ver­ei­ne neh­men eine unver­kenn­ba­re Rol­le in der Gesell­schaft ein, da sie nicht nur die ehren­amt­li­che Betei­li­gung in einer Gemein­schaft för­dern son­dern auch den sozia­len und kul­tu­rel­len Aus­tau­sch anre­gen. Umso ent­schei­den­der ist es jedoch, die­se Sport­ver­ei­ne nicht allei­ne zu las­sen son­dern auch im Sin­ne des Jugend­sports tat­kräf­tig zu unter­stüt­zen. Die Ber­li­ner Spar­kas­se leis­tet des­we­gen durch ihr gro­ßes, regio­na­les Enga­ge­ment einen wert­vol­len Bei­trag für ein gesell­schaft­li­ches Mit­ein­an­der. Durch deren Spen­de kann nun der Judo­club neue Trai­nings­ma­te­ria­li­en besor­gen und dadurch dem Sport inner­halb des Ver­eins neu­en Wind geben.

»Es freut mich sehr, dass sich Unter­neh­men wie die Ber­li­ner Spar­kas­se mit ihrer Regi­on ver­bun­den füh­len und daher auch gesell­schaft­li­che Ver­ant­wor­tung über­neh­men. Die­se Spen­de bedeu­tet dem Judo­club 03 in Hohen­schön­hau­sen viel und bei der Spen­den­über­ga­be war der Aus­druck der Kin­der und Jugend­li­chen bereits Beweis genug, dass regio­na­les Enga­ge­ment bedeu­tend ist. Ich hof­fe die Ber­li­ner Spar­kas­se dient damit als Inspi­ra­ti­on für wei­te­re Unter­neh­men im Bezirk. «, kom­men­tiert Pät­zold.

Herausgeber: CDU Hohenschönhausen | 07.04.2015

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen