Meldung

Sommer-Dialogtour: Tag 4

Begon­nen wur­de der Tag um 9:00 Uhr mit einer Besich­ti­gung der Alba­tros gGmbH. Hier­bei wur­de Herr Dr. Pät­zold durch das Unter­neh­men geführt, sprach mit Mit­ar­bei­ten und konn­te sich so ein Bild von der Ent­wick­lung und gegen­wär­ti­gen Situa­ti­on der Alba­tros gGmbH machen. Dabei gewann er wich­ti­ge Ein­drü­cke auf die wirt­schaft­li­che Ent­wick­lung des Stand­or­tes Karls­hor­st in Lich­ten­berg.

Dana­ch war Herr Dr. Pät­zold um 11:00 Uhr Gast bei dem Richt­fest der Tres­kow-Höfe. In ange­neh­mer Atmo­sphä­re kam er dort mit Besu­chern, Ver­an­stal­tern und Aus­stel­lern ins Gespräch und gewann so Ein­bli­cke in die Kiez­ver­bun­den­heit.

Im Anschluss lern­te er die Arbeit der GFA Tages­pfle­ge um 12:00 Uhr näher ken­nen. Durch eine aus­führ­li­che Besich­ti­gung der ört­li­chen Gege­ben­hei­ten und durch Gesprä­che mit ein­zel­nen Mit­ar­bei­tern wur­de ihm die wich­ti­ge Rol­le von sol­chen Ein­rich­tun­gen bewusst.

Um 13:00 Uhr stat­te­te Herr Dr. Pät­zold dann der Kita an der alten Kas­ta­nie einen Besu­ch ab. Hier­bei führ­te er Gesprä­che mit ver­schie­de­nen Erzie­hern und konn­te so mehr über den Bedarf an Kita­plät­zen in Lich­ten­berg in Erfah­rung brin­gen.

Anschlie­ßend inspi­zier­te er um 14:00 Uhr die Arbeit des Exis­te­re e.V., wel­cher sich für eine stär­ke­re För­de­rung von betriebs­wirt­schaft­li­chen und pra­xis­ori­en­tier­ten Fächern und Kur­sen für Schü­ler ein­setzt.

Gefolgt wur­de die­ser Ter­min um 15:00 Uhr von einer Besich­ti­gung des Ambu­lan­te Kran­ken­pfle­ge Vek­tors. Hier führ­te er eine Dis­kus­si­on über die Rol­le von ambu­lan­ter Kran­ken­pfle­ge und inwie­fern die­se för­der­bar ist.

Um 16:00 Uhr besuch­te Dr. Pät­zold dann den GFA Ambu­lan­ter Pfle­ge­dienst Lich­ten­berg, wo er eben­falls Gesprä­che mit Mit­ar­bei­tern führ­te, um sich der aktu­el­len Lage in Lich­ten­berg dies­be­züg­li­ch noch gewah­rer zu wer­den.

Abge­schlos­sen wur­de die­ser Tag durch Gesprä­che mit Ver­tre­tern der ICE-Wer­ke Rum­mels­burg, einem der größ­ten Arbeit­ge­ber in Lich­ten­berg. Hier­bei wur­de vor allem der wirt­schaft­li­che Ein­fluss von guter Logis­tik the­ma­ti­siert.

»Auch am vier­ten Tag haben mir die zahl­rei­chen Besich­ti­gun­gen und Gesprä­che wich­ti­ge Anre­gun­gen für mei­ne par­la­men­ta­ri­sche Arbeit gelie­fert.«, berich­tet Herr Dr. Pät­zold.

Herausgeber: Dr. Martin Pätzold | 10.07.2014

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen