Meldung

Siebter Tag der Sommer-Dialogtour

Die Tour begann um 10.00 in der black fla­min­go GbR in der Herz­berg­stra­ße. Die­ses Unter­neh­men ist ein Dienst­leis­ter für Künst­ler, wel­ches einer­seits Pro­jek­te beglei­tet und ande­rer­seits auch visu­el­le Kon­zep­te und Gestal­tungs­lö­sun­gen anfer­tigt. Hier erkun­dig­te sich Dr. Pät­zold über die Situa­ti­on am Arbeits­markt für Künst­ler und setz­te dies in Kon­text mit den Ent­wick­lun­gen der vor­an­ge­gan­ge­nen Jah­re.

Um 11.00 Uhr besich­tig­te er das Bera­tungs­cen­ter Lich­ten­berg der Ber­li­ner Spar­kas­se am Anton-Seaf­kow-Platz. Vor Ort infor­mier­te sich der Abge­ord­ne­te über Koope­ra­ti­ons­mög­lich­kei­ten und aktu­el­le Pro­jek­te der Spar­kas­se mit der Regi­on Fenn­pfuhl. Im Anschluss dar­an führ­te er um 12.00 Uhr ähn­li­che Gesprä­che mit den Ver­tre­tern der Ber­li­ner Spar­kas­se im Bera­tungs­cen­ter Lands­ber­ger Allee.

Nach einer kur­zen Mit­tags­pau­se ging es dann gegen 14.30 im Haus des Ehren­amts des DRK Kreis­ver­band Müg­gel­spree e.V. in der Doro­thea­stra­ße in Karls­hor­st wei­ter. Hier arbei­ten mehr als 50 ehren­amt­li­che Hel­fer im Sani­täts- und Ret­tungs­dienst sowie im Kata­stro­phen­schutz. Bei der Besich­ti­gung des Hau­ses kam Dr. Pät­zold mit den ver­schie­den Akteu­ren ins Gespräch und infor­mier­te sich gründ­li­ch über die Arbeit des Deut­schen Roten Kreu­zes in Lich­ten­berg. Auf dem Gelän­de des Gewer­be­ge­biets Block­damm­weg unter­hält die­ser Kreis­ver­band eben­falls einen Fuhr­park mit meh­re­ren Ein­satz­fahr­zeu­gen. Um 15.30 Uhr erhielt Dr. Pät­zold eine Füh­rung über das Gelän­de und konn­te so sei­ne Ein­bli­cke in die Arbeit des Kreis­ver­ban­des noch ver­stär­ken.

Um 17.00 Uhr stand das Ver­an­stal­tungs­haus War­ten­ber­ger Hof in der Dorf­stra­ße auf der Tages­ord­nung, wo Dr. Pät­zold sich über aktu­el­le Pro­jek­te und Ver­an­stal­tun­gen erkun­dig­te. Zum Abschluss des Tages nahm er am Abend gegen 18.00 Uhr am 40jäh­ri­gen Jubi­lä­um des Johann-Gott­fried-Her­der-Gym­na­si­ums teil.

»Der heu­ti­ge Tag hat mir wie­der vie­le ver­schie­de­ne Ein­drü­cke und Ein­bli­cke in viel­fäl­ti­ge Berei­che Lich­ten­bergs ermög­licht. Ich bin sehr froh, die­se Dia­log­tour gestar­tet zu haben, da jeder Tag völ­lig neue Gesprä­che, Per­spek­ti­ven und Anre­gun­gen bereit­hält. «, kom­men­tiert Dr. Pät­zold.

Herausgeber: Dr. Martin Pätzold | 14.07.2015

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen