Meldung

Sechster Tag der Sommer-Dialogtour

Der Tag begann um 8.00 Uhr mit dem Besu­ch der mobil-line-city com­mu­ni­ca­ti­ons & local net­works GmbH, wel­che unter­schied­li­che Dienst­leis­tun­gen für den Auf­bau von Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­an­la­gen und Höhen­si­che­rungs­sys­te­men für Mobil­netz­be­trei­ber anbie­tet. Nach den Gesprä­chen mit den Mit­ar­bei­tern ging es um 10.00 Uhr mit der Menü­ta­xi GmbH wei­ter. Dort infor­mier­te Dr. Pät­zold sich über die Nah­ver­sor­gungs­in­fra­struk­tur der Regi­on und dis­ku­tier­te mit den Ver­tre­tern über aktu­el­le Her­aus­for­de­run­gen von Cate­ring­un­ter­neh­men. Gegen 11.00 Uhr stand die RTG Rohr­Tech­no­lo­gie GmbH, eine Toch­ter­ge­sell­schaft der schwe­di­schen WBF Unter­neh­mens­grup­pe, auf der Tages­ord­nung. Da die­se Gesell­schaft ein exklu­si­ver Anbie­ter des Tubus-Sys­tems in Deutsch­land, erkun­dig­te sich Dr. Pät­zold über die Per­spek­ti­ven der Sanie­rung von häus­li­chen Ent­wäs­se­rungs­sys­te­men. Bei der Fir­ma Kubitz FWT ließ er sich dann um 12.00 Uhr Bau­grup­pen und Son­der­ma­schi­nen für Medi­zin­tech­nik zei­gen. Bei der Gele­gen­heit unter­hielt er sich dann noch mit den Mit­ar­bei­tern über die Ent­wick­lung der Nach­fra­ge nach die­sen Maschi­nen in den letz­ten Jah­ren und dis­ku­tier­te über mög­li­che Schluss­fol­ge­run­gen. Nach die­sem Besu­ch ver­ließ er dann das Gewer­be­ge­biet und fuhr in den Lich­ten­ber­ger Orts­teil War­ten­berg. Vor Ort besuch­te er um 14.00 Uhr das Mäd­chen­sport­zen­trum »Pia Olymp« und ließ sich von Mit­ar­bei­tern die Räum­lich­kei­ten und die Aus­stat­tung zei­gen. Im Anschluss dar­an ging es zur Bud­dhis­ti­schen Tu An Gemein­de, wel­cher zur­zeit etwa 50 Mit­glie­der ange­hö­ren, und infor­mier­te sich über das bud­dhis­ti­sche Leben in Lich­ten­berg,

»Die zwei­te Woche mei­ner Som­me­ri­da­log­tour begann heu­te direkt mit einen voll­ge­pack­ten Ter­min­ka­len­der. Neben dem Mäd­chen­zen­trum und der Bud­dhis­ti­schen Tu An Gemein­de habe ich heu­te höchst unter­schied­li­che Unter­neh­men ken­nen­ge­lernt, wel­che mit das Gewer­be­ge­biet in der Plau­en­er Stra­ße prä­gen. «, kom­men­tiert Dr. Pät­zold.

Herausgeber: Dr. Martin Pätzold | 13.07.2015

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen