Meldung

Online-Umfrage abgeschlossen

Die Besu­cher der Inter­net­sei­te wur­den seit dem 9. März 2005 in einem Online-Voting gefragt, ob sie ein Frei­es Jugend­haus in Lich­ten­berg wol­len und wo es ste­hen soll. Dar­auf­hin spra­chen sich von den 55 Teil­neh­mern 85 Pro­zent für die Errich­tung eines Frei­en Jugend­hau­ses aus. Die meis­ten Stim­men erhielt in die­sem Zusam­men­hang der Orts­teil Alt-Hohen­schön­hau­sen (42 %), weit vor Karls­hor­st (18 %) und Neu-Hohen­schön­hau­sen (15 %). Die ande­ren Orts­tei­le kamen zusam­men nur auf 11 Pro­zent.

Der Kreis­rat ent­schied sich auf Grund­la­ge die­ser Ergeb­nis­se, dass in den bei­den Orts­tei­len Alt-Hohen­schön­hau­sen und Karls­hor­st nach geeig­ne­ten Gebäu­den für ein Frei­es Jugend­haus gesucht wer­den soll. Wei­ter­hin hat sich bei der Jun­gen Uni­on Lich­ten­berg nach dem Pres­se-Echo eine Grup­pe von Jugend­li­chen gemel­det, die Inter­es­se an der Betrei­bung des Frei­en Jugend­hau­ses haben.

Die CDU-Frak­ti­on wird sich in der Bezirks­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung Lich­ten­berg für ein Frei­es Jugend­haus nach dem Kon­zept der Jun­gen Uni­on ein­set­zen. Das hat der CDU-Kreis­par­tei­tag am Wochen­en­de mit gro­ßer Mehr­heit beschlos­sen.

Herausgeber: Junge Union Lichtenberg | 20.03.2005

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen