Meldung

ÖPNV Konferenz in der Anna-Seghers-Bibliothek. Danny Freymark diskutierte die Anbindung Hohenschönhausens an den öffentlichen Nahverkehr

Der Abge­ord­ne­te Dan­ny Frey­mark lud dazu Peter Buch­ner, Vor­sit­zen­der der Geschäfts­füh­rung S-Bahn Ber­lin GmbH, Cor­ne­lia Kadatz, Lei­te­rin Bahn­hofs­ma­nage­ment DB Sta­ti­on & Ser­vice AG, Rai­ner Paul, Bezirks- und Ziel­grup­pen­ma­na­ger der Ber­li­ner Ver­kehrs­be­trie­be BVG
und Tho­mas Dill, Bereichs­lei­ter Cen­ter für Nah­ver­kehrs- und Qua­li­täts­ma­nage­ment VBB Ver­kehrs­ver­bund Ber­lin-Bran­den­burg GmbH ein und mode­rier­te den Abend.

Ein gro­ßer und auch sehr emo­tio­na­ler The­men­schwer­punkt war natür­li­ch die Kür­zung der Linie S75, die im Vor­feld schon für viel Unmut sorg­te, aber auch die Aus­wei­tung der Tarif­zo­ne B für Pend­ler, die Takt­er­hö­hung
bei Bus­sen und Stra­ßen­bah­nen und die Fahr­gast­in­for­ma­ti­on auf den Bahn­hö­fen.

Vie­le Anwoh­ner unter­mal­ten Ihre Anre­gun­gen und Fra­gen mit per­sön­li­chen Geschich­ten wie zum Bei­spiel die eines Fahr­gas­tes, der die kürz­li­che Benut­zung des Bahn­hofs Geh­ren­see­stra­ße mit sei­nen Bar­rie­ren und sei­ner Nut­zer­un­freund­lich­keit im Ticket­ver­kauf und der Fahr­gast­in­for­ma­ti­on sehr leben­dig wie­der­gab.

Auf eini­ge Fra­gen der anwe­sen­den Anwoh­ner konn­ten die Ver­tre­ter der Ver­kehrs­un­ter­neh­men kei­ne kon­kre­ten Ant­wor­ten geben. Die Bereit­schaft, die Fra­gen mit­zu­neh­men und zeit­nah Ant­wor­ten und Vor­schlä­ge zu unter­brei­ten, wur­de jedoch von allen deut­li­ch zum Aus­druck gebracht.

Das Pro­to­koll zur ÖPNV Kon­fe­renz wird der­zeit auf­be­rei­tet und wird zeit­nah ver­füg­bar sein.

Herausgeber: Danny Freymark | 26.09.2018

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen