Meldung

»ÖPNV-König« Hohenschönhausen?

Gemein­sam mit über 90 Bür­gern dis­ku­tier­ten Susan­ne Henckel, Vor­stands­vor­sit­zen­de des Ver­kehrs­bun­des Ber­lin-Bran­den­burg, Peter Buch­ner, Geschäfts­füh­rer der S-Bahn Ber­lin, Klaus Emme­rich, Lei­ter des Bereichs Ange­bot bei der BVG und Hei­ko Puls, Bahn­hofs­ma­nage­ment Ber­lin bei DB Sta­ti­on die aktu­el­le Situa­ti­on des öffent­li­chen Nah­ver­kehrs in unse­rer Regi­on.

Ins­be­son­de­re die BVG beton­te, dass Hohen­schön­hau­sen »ÖPNV-König« sei. Fer­ner stell­ten sowohl Henckel als auch Buch­ner dar, dass der Aus­bau des Stre­cken­net­zes, etwa einer Ver­län­ge­rung der S75 nach Karow oder Ora­ni­en­burg, der­zeit kei­ne Prio­ri­tät genießt. Dies lie­ßen die Bür­ger jedoch nicht gel­ten. So wur­de u. a. die Ent­wick­lung in Pan­kow mit mehr als 17.000 neu­en Woh­nun­gen in der nächs­ten Zeit als Argu­men­ta­ti­on für einen stär­ke­ren ÖPNV her­an­ge­führt. Gene­rell sei der Aus­bau des ÖPNV an die Bestel­lung des Lan­des gebun­den. Doch Dan­ny Frey­mark, der als Mit­glied des Abge­ord­ne­ten­hau­ses lan­ge im Aus­schuss für Bau­en, Woh­nen und Ver­kehr aktiv war, wuss­te bereits zu berich­ten, dass das Land Ber­lin auf­grund des Wachs­tums wei­te­re Bestel­lun­gen an die Ber­li­ner ÖPNV Unter­neh­men rich­ten wird. Beson­ders die für Hohen­schön­hau­sen wich­ti­gen Stra­ßen­bahn­li­ni­en M5 und M4 wur­den the­ma­ti­siert. Die BVG kün­dig­te an, dass für die M4 bereits nach Mög­lich­kei­ten gesucht wird, wei­te­re Kapa­zi­tä­ten zu schaf­fen, da man hier »an der Gren­ze des Mög­li­chen« ange­kom­men sei. Ins­ge­samt freu­ten sich die vie­len Gäs­te über die Mög­lich­kei­ten auch die Sicht der Nut­zer öffent­li­cher Ver­kehrs­mit­tel in den Fokus rücken zu kön­nen.

Hier fin­den Sie für wei­te­re Infor­ma­tio­nen das Pro­to­koll der Sit­zung: Frey­mark-Pro­to­koll-OEPNV

Herausgeber: Danny Freymark | 17.10.2014

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen