Meldung

Mitgliederwerbekampagne: Projekt 150+

Eine der Maß­nah­men ist der Aus­bau von Infor­ma­tio­nen für Inter­es­sen­ten. Hier­zu wird auf der Inter­net­sei­te eine anspre­chen­de Rubrik für »Neu­lin­ge« gestal­tet, die eine Rei­he von Fra­gen bereits im Vor­feld beant­wor­ten soll.

Wei­ter­hin wer­den neue Mit­glie­der zukünf­tig inten­si­ver durch erfah­re­ne JUler betreut und in das bestehen­de Team inte­griert. Dabei wird stär­ker als bis­her dar­auf geach­tet, wer am bes­ten mit­ein­an­der auf einer Wel­le liegt, so kön­nen Anlauf­schwie­rig­kei­ten schnel­ler über­wun­den wer­den.

Oft gibt es im eige­nen Freun­des­kreis eine Rei­he von jun­gen Men­schen, die sich ger­ne in der Jun­gen Uni­on enga­gie­ren wür­den. Damit die­se von bestehen­den JU-Mit­glie­dern auch ange­spro­chen wer­den, gibt es als Anreiz ab sofort ein Bonus­sys­tem. Wer ein Mit­glied für die Schü­ler Uni­on wirbt bekommt auf einer Ran­king-Lis­te einen Punkt gut­ge­schrie­ben. Für jedes neue JU-Mit­glied gibt es zwei und für jeden neu­en CDU’ler drei Punk­te. Einen extra Bonus­punkt darf sich der Wer­ber für jedes neue weib­li­che Mit­glied anrech­nen. Auf der Weih­nachts­fei­er im Dezem­ber sol­len dann die bes­ten Wer­ber mit Prei­sen aus­ge­zeich­net wer­den. Somit blei­ben also 9 Mona­te um Freun­de und Bekann­te, ins­be­son­de­re im Wahl­kampf, für die Uni­on zu begeis­tern.

»Vor sechs Jah­ren gab es schon ein­mal eine sol­che Kam­pa­gne, damals unter dem Arbeits­ti­tel Pro­jekt 100+«, berich­tet der JU-Vor­sit­zen­de Fabi­an Peter. Heu­te zählt die Jun­ge Uni­on Lich­ten­berg 130 Mit­glie­der und ist damit der größ­te JU-Kreis­ver­band im Osten der Stadt.

Herausgeber: Junge Union Lichtenberg | 21.03.2009

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen