Meldung

Martin Pätzold auf dem CDU-Bundesparteitag

Als Kreis­vor­sit­zen­der der CDU-Lich­ten­berg war auch der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Dr. Mar­tin Pät­zold als Dele­gier­ter vor Ort. Das gro­ße The­ma die­ses Par­tei­tags war die Fra­ge­stel­lung, wie die CDU wei­ter und effek­ti­ver an Deutsch­lands Zukunft arbei­ten kann. Dazu wur­den neben wei­te­ren die umfang­rei­chen Beschlüs­se »Wir arbei­ten für Deutsch­lands Zukunft« und »Mit einem star­ken Staat für Frei­heit und Sicher­heit« mit gro­ßer Mehr­heit ver­ab­schie­det. Eben­so Schwer­punkt der Dis­kus­si­on war das The­ma »Mei­ne CDU 2017«, die Moder­ni­sie­rungs­be­we­gung inner­halb der CDU. Neben der Debat­ten nahm Dr. Pät­zold die Gele­gen­heit war und gab der Sen­dung Stand­punk­te vom ZDF ein Inter­view, in wel­chem er deut­lich mach­te, dass das Beherr­schen der deut­schen Spra­che für die Inte­gra­ti­on und Teil­ha­be not­wen­dig und uner­läss­lich ist.

»Der 27. Bun­des­par­tei­tag in Köln war in jeder Hin­sicht sehr inter­es­sant. Die vie­len Debat­ten haben deut­lich gemacht, wel­che The­men uns in der Zukunft beschäf­ti­gen wer­den und wie wir die zukünf­ti­gen und gegen­wär­ti­gen Her­aus­for­de­run­gen am effi­zi­en­tes­ten bewäl­ti­gen kön­nen. Ich bin froh dar­über, mei­nen Bei­trag für ein erfolg­rei­che­res Deutsch­land leis­ten zu kön­nen. «, berich­tet Pät­zold.

Herausgeber: CDU Lichtenberg | 10.12.2014

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen