Meldung

JU-Team für den Wirtschaftskreis Lichtenberg

Mitt­ler­wei­le hat nicht nur das Fuß­ball­tur­nier Tra­di­ti­on, son­dern auch die Koope­ra­ti­on zwi­schen der JU und dem WKHL. Das jun­ge Team sieg­te in der ers­ten Par­tie mit 3:0; es ver­pat­ze jedoch die bei­den ande­ren Vor­run­den­spie­le, so dass die Mann­schaft lei­der nicht in das Vier­tel­fi­na­le ein­zie­hen konn­te. »Scha­de, dass wir nicht mit dem PDS-Team in einer Grup­pe waren«, bedau­er­te der JU-Kreis­rats­vor­sit­zen­de Mar­tin Pät­zold, »das wäre ein ech­tes Duell gewor­den«. Die Mann­schaft der PDS-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten erreich­te jedoch eben­falls nicht das Vier­tel­fi­na­le.

Ins­ge­samt ist eine Stei­ge­rung zum Vor­jahr zu erken­nen gewe­sen. »Die bestehen­den Defi­zi­te wer­den von uns beho­ben«, sag­te der JU-Chef Dan­ny Frey­mark. Er kün­dig­te an: »Im nächs­ten Jahr kom­men wir über die Vor­run­de hin­aus.« Die Jun­ge Uni­on Lich­ten­berg ist für wei­te­re Koope­ra­tio­nen offen.

Herausgeber: Junge Union Lichtenberg | 04.06.2005

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen