Meldung

JU Lichtenberg auf dem Berlin-Brandenburg-Tag

Die Dele­gier­ten wur­den von den Lan­des­vor­sit­zen­den Con­rad Cle­mens und Hans-Wil­helm Dünn herz­li­ch begrüßt, es folg­ten Reden der Ehren­gäs­te Phil­ipp Miss­fel­der, Bun­des­vor­sit­zen­de der Jun­gen Uni­on Deutsch­land MdB, Die­t­er Dom­brow­ski, Gene­ral­se­kre­tärs der CDU Bran­den­burg MdL, sowie eine hoch­ka­rä­ti­ge Debat­te mit Sybil­le von Ober­nitz, Sena­to­rin für Wirt­schaft, Tech­no­lo­gie und For­schung und jun­gen Star­tup-Grün­dern.

Höhe­punkt war die feu­ri­ge Rede des Lan­des­vor­sit­zen­den der CDU Ber­lin, Frank Hen­kel, wel­cher mit stan­ding ova­ti­ons des gan­zen Saals begrüßt wur­de.

Frank Hen­kel, der belieb­tes­te Poli­ti­ker Ber­lins, sprach über die Auf­ga­ben der JU, als Motor der Mut­ter­par­tei. Die Jun­ge Uni­on hät­te ihren »Füh­ler am Puls der Zeit«, so Hen­kel und sol­le wei­ter­hin alles so kri­ti­sch hin­ter­fra­gen und Auf­merk­sam­keit erwe­cken, wie unter Con­rad Cle­mens, wel­chen er eine aus­ge­zeich­ne­te Amts­zeit bezeug­te.

Denn unter Con­rad Cle­mens als Lan­des­vor­sit­zen­de hat­te die Ber­li­ner JU den größ­ten Mit­glie­der­zu­wachs Deutsch­land­weit, auch brach­te er den Lan­des­ver­band in die schwar­zen Zah­len zurück und bekam durch vie­le muti­ge, auf­re­gen­de und erfolg­rei­che Aktio­nen die Auf­merk­sam­keit der Pres­se.

Am spä­ten Nach­mit­tag kam es dann zum wohl wich­tigs­ten Punkt auf der Tages­ord­nung für die Ber­li­ner Dele­gier­ten, der Neu­wahl des Lan­des­vor­sit­zen­den.

Chris­to­ph Brze­zins­ki, der vor­ma­li­ge stell­ver­tre­ten­de Lan­des­vor­sit­zen­de der Jun­gen Uni­on Ber­lin, wur­de mit gro­ßer Mehr­heit in das Amt gewählt und lös­te so Con­rad Cle­mens ab, wel­cher aus beruf­li­chen Grün­den aus sei­nem Amt schied.

Mit Chris­to­ph Brze­zins­ki ist ein jun­ger, ambi­tio­nier­ter Jurist in das Amt gekom­men, der jedoch schon ein alter Hase in der Poli­tik ist. Unter sei­ner Füh­rung wur­den dann auch gleich hit­zi­ge und pro­duk­ti­ve Dis­kus­sio­nen geführt, wie zum Bei­spiel über den Leit­an­trag; »Grün­der­zeit im Netz«.

Der Ber­lin-Bran­den­burg-Tag ende­te mit einem gesel­li­gen Grill- Abend­es­sen und einer der legen­dä­ren »Black Is Beau­ti­ful« Par­tys.

Es war ein lan­ger aber sehr erfolg­rei­cher Tag, der neue Wege ein­lei­te­te und alle Ber­li­ner und Bran­den­bur­ger JU-Mit­glie­der mit Freu­de in die Zukunft bli­cken lässt.

Herausgeber: Junge Union Lichtenberg | 02.06.2012

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen