Meldung

JU is FUN: Sport-Event

Zur Erwär­mung wur­de erst ein­mal Tisch­ten­nis gespielt. Glück­li­cher­wei­se waren Anfän­ger und Fort­ge­schrit­te­ne etwa gleich oft ver­tre­ten, sodass es auf jedem Niveau span­nen­de Ball­wech­sel gab. Ein Teil­neh­mer war der CDU-Kreis­vor­sit­zen­de Mar­tin Pät­zold, der als ehe­ma­li­ger Tisch­ten­nis-Trai­ner eini­ge loben­de Wor­te fand.

Der wei­te­re Tages­ab­lauf wird vom poli­ti­schen Nach­wuchs natür­lich nicht dem Zufall über­las­sen, son­dern gewählt! Bas­ket­ball hieß die nächs­te Sport­art. Hier waren Schnel­lig­keit und Koor­di­na­ti­on gefragt. In fai­ren Duel­len kämpf­ten die Spie­ler um jeden Ball und war­fen zahl­rei­che Kör­be. Zum bes­se­ren Ken­nen­ler­nen wur­den die Mann­schaf­ten mehr­mals gemischt.

Nach den Spie­len waren alle kör­per­lich voll aus­ge­las­tet, wes­halb das anschlie­ßen­de Gril­len Beloh­nung und kuli­na­ri­scher Höhe­punkt zugleich war. Frisch vom Rost gab es knusp­ri­ge Würst­chen und schmack­haf­te Steaks. Wäh­rend des Essens, sehr stil­echt auf Holz­bän­ken aus der Sport­hal­le, wur­den die Gesprä­che dann poli­ti­scher und run­de­ten so das Tref­fen ab.

»Spaß gemacht haben nicht nur die Spie­le, son­dern auch die vie­len Gesprä­che am Rand!«, sag­te JU-Neu­mit­glied Lou­is Nawa­cki nach der Ver­an­stal­tung.

Das Sport-Event war eine Akti­on der Rei­he »JU is FUN!«, unter der die JU Lich­ten­berg alle zwei Mona­te gesel­li­ge Ver­an­stal­tun­gen orga­ni­siert.

Herausgeber: Junge Union Lichtenberg | 16.10.2011

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen