Meldung

JU is FUN: Radtour

Die Stre­cke begann am Nöld­ner­platz in Lich­ten­berg und führ­te zunächst zur Tagungs­stät­te des Lich­ten­ber­ger Kom­mu­nal­par­la­ments, der Bezirks­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung. Dann über­fuh­ren wir die Gren­ze zum Nach­bar­be­zirk und betrach­te­ten die East-Side-Gal­le­ry und das Gelän­de rund um den Arena-Club, wel­cher durch Musik, über­di­men­sio­na­le Park­bän­ke und gras­be­deck­te Autos unser Inter­es­se weck­te.

Wei­ter ging es vor­bei an alter­na­ti­ven Wohn­pro­jek­ten in Kreuz­berg und dem Gen­dar­men­markt mit dem deut­schen und fran­zö­si­schen Dom zur Staats­oper Unter den Lin­den. Dort fand die Akti­on »Oper für alle« statt, bei der wir mit tau­send ande­ren Besu­chern dem kos­ten­lo­sen Open-Air-Kon­zert der Staats­ka­pel­le Ber­lin lausch­ten.

Nach einer kur­zen Ver­schnauf­pau­se führ­te uns die Rou­te wei­ter ent­lang des Spree-Ufers und über Reichs­tag, Paul-Löbe-Haus und Kanz­ler­amt zum Haupt­bahn­hof. Dort lie­ßen wir uns direkt an der Spree in einem bay­ri­schen Bier­gar­ten nie­der und genos­sen die Son­nen­strah­len, kal­te Geträn­ke sowie hei­ße Weiß­würs­te und fri­sche Bret­zeln. Rund­um war die Tour ein vol­ler Erfolg. Außer­dem konn­te jeder Teil­neh­mer sein Wis­sen über Ber­lin und sei­ne Sehens­wür­dig­kei­ten auf­fri­schen.

Herausgeber: Junge Union Lichtenberg | 10.07.2011

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen