Meldung

Jetzt wird gezwitschert …

Auf Twitter.com twit­tern (zwit­schern) Men­schen täg­li­ch über alle mög­li­chen Din­ge: Was sie gera­de tun, pla­nen oder Neu­es im Netz ent­deckt haben. Das Twit­ter-Prin­zip ist ein­fach: Mit Hil­fe der Web­site ver­schi­cken und abon­nie­ren Nut­zer Mel­dun­gen. Die­se wer­den in Echt­zeit, also sofort nach der Publi­ka­ti­on, ver­öf­fent­licht. Wer davon Gebrauch machen will, rich­tet sich auf www.twitter.com kos­ten­los ein Pro­fil mit einem selbst gewähl­ten Namen ein. Dana­ch steht die eige­ne Mini-Sei­te bereit, die opti­sch einem New­sti­cker ähnelt.

Die Jun­ge Uni­on Lich­ten­berg will mit Twit­ter eine Ergän­zung zu den bis­he­ri­gen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ka­nä­len schaf­fen. »Wir haben lan­ge dar­über nach­ge­dacht, ob wir uns an die­sem Trend betei­li­gen. Wir haben uns nun dafür ent­schie­den, weil Twit­ter uns die Mög­lich­keit gibt, ein­fach und schnell auch über unse­re täg­li­chen klei­ne­ren Akti­vi­tä­ten zu infor­mie­ren«, erkärt der Lich­ten­ber­ger JU-Chef Fabi­an Peter.

Hier fin­dest du die Twit­ter-Page der Jun­gen Uni­on Lich­ten­berg: www.twitter.com/ju_lichtenberg

Herausgeber: Junge Union Lichtenberg | 06.06.2009

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen