Meldung

Gruppen der Konrad-Adenauer-Stiftung zu Gast im Abgeordnetenhaus

Die ers­te Grup­pe war eine Grup­pe, die zur Hälf­te mit jun­gen Deut­schen und zur ande­ren Hälf­te mit jun­gen inter­na­tio­na­len Jung­po­li­ti­kern bestand. Vor allem die Vor­bild­funk­ti­on von Deutsch­land gegen­über ande­ren Län­dern, aber auch das inter­na­tio­na­le Netz­wer­ken jun­ger poli­ti­scher Füh­rungs­kräf­te wur­de dabei the­ma­ti­siert. Beson­ders inter­es­sant war, dass ein Teil­neh­mer aus Usbe­kis­tan, der dort einer gro­ßen jugend­po­li­ti­schen Orga­ni­sa­ti­on vor­steht, vor allem an einer Part­ner­schaft mit einer deut­schen jugend­po­li­ti­schen Orga­ni­sa­ti­on inter­es­siert ist um sich aus­zu­tau­schen und von­ein­an­der zu ler­nen, wie jun­ge Men­schen noch mehr im poli­ti­schen All­tag par­ti­zi­pie­ren kön­nen.

Am Abend durf­te Dan­ny Frey­mark dann eine Grup­pe aus Süd­ame­ri­ka begrü­ßen. An der Dis­kus­si­on mit den jun­gen Poli­ti­kern aus Chi­le, Peru und Uru­gu­ay nah­men auch eini­ge Mit­glie­der der JU Lich­ten­berg teil. Neben Jugend­po­li­ti­schen The­men ging es in die­ser Dis­kus­si­on auch dar­um, wie jun­ge Men­schen in einer Gesell­schaft wie heu­te par­ti­zi­pie­ren. Dabei wur­de den Dis­ku­tan­ten erstaun­li­che Gemein­sam­kei­ten zwi­schen Deutsch­land und Süd­ame­ri­ka bewusst: immer mehr Men­schen schei­nen sich nicht mehr in dem Maße für Poli­tik zu inter­es­sie­ren wie noch vor eini­gen Jah­ren. Wenn Bür­ger sich enga­gie­ren, dann enga­gie­ren sie sich vor allem in pro­jekt­be­zo­ge­nen The­men, ins­be­son­de­re Bür­ger­initia­ti­ven.

In einer span­nen­den Dis­kus­si­on konn­ten die Süd­ame­ri­ka­ner eini­ges über Jugend­or­ga­ni­sa­tio­nen und auch Jugend­po­li­tik in Deutsch­land ler­nen, aber auch für die JU Lich­ten­berg war es sehr span­nend zu erfah­ren, wie die süd­ame­ri­ka­ni­schen Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­nen arbei­ten. »Es ist immer etwas Beson­de­res, wenn uns aus­län­di­sche Besu­cher­grup­pen im Abge­ord­ne­ten besu­chen um mehr über unse­re Arbeit zu erfah­ren. Es ist sehr span­nend nicht nur die Gemein­sam­kei­ten her­aus­zu­fin­den son­dern vor allem auch ver­schie­de­ne Denk­an­sät­ze zu ver­schie­de­nen Pro­ble­men zu erfah­ren. Durch­aus kann man dabei auch was für die eige­ne Arbeit mit­neh­men!«, so Dan­ny Frey­mark MdA.

Herausgeber: Danny Freymark | 13.06.2013

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen