Meldung

Geld für einen lebenswerten Kiez

Zur Unter­stüt­zung ehren­amt­li­chen Enga­ge­mants im Bezirk hat der Ber­li­ner Senat dem Bezirks­amt Lich­ten­berg Geld­er zur Ver­fü­gung gestellt. Damit ist es mög­li­ch das ört­li­che Pro­jek­te nach Antrag mit bis zu 2000 € untertützt wer­den.

Der Abge­ord­ne­te Dan­ny Frey­mark bit­tet jeden hier sei­ne Chan­cen zu nut­zen: »In mei­ner Funk­ti­on als Abge­ord­ne­ter habe ich bereits vie­le Pro­jek­te in Lich­ten­berg ken­nen gelernt, die ehren­amt­li­ch geführt wer­den. Die­se haben nun die Mög­lich­keit geziel­te Hil­fe zu bekom­men.«

Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner oder gesell­schaft­li­che Initia­ti­ven kön­nen ihre Anträ­ge auf finan­zi­el­le Unter­stüt­zung form­los oder mit­tels eines Vor­dru­ckes (Inter­net: http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/buergerservice/gemeinwesen/gemeinwesen012.html) bis spä­tes­tens zum 28.03.2013 an das Bezirks­amt Lich­ten­berg, Steue­rungs­dienst, 10360 Ber­lin, schi­cken.

Die Anträ­ge müs­sen Anga­ben zum Zweck, zu Art und Umfang sowie zum Zeit­rah­men und zu den Kos­ten des Vor­ha­bens ent­hal­ten.

Zur zügi­gen Bear­bei­tung sind unbe­dingt fol­gen­de Anga­ben not­wen­dig:

- Adres­se der Antragsteller/in sowie Tele­fon­num­mer, unter der diese/r tags­über zu errei­chen sind.

- Kon­to­an­ga­ben: Ab 2014 gel­ten ein­heit­li­che Stan­dards für Über­wei­sun­gen und Last­schrif­ten im Euro­raum. Aus die­sem Grund benö­ti­gen wir bereits jetzt neben Kon­to­num­mer und Bank­leit­zahl die IBAN und BIC. Die­se Anga­ben fin­den Sie auf Ihrem Kon­to­aus­zug.

Anträ­ge, die spä­ter ein­ge­hen, kön­nen lei­der nicht mehr berück­sich­tigt wer­den.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen

Bezirks­amt Lich­ten­berg

Steue­rungs­dienst, Frau Pöhl­mann

Tele­fon 90296 3511

Herausgeber: Danny Freymark | 05.03.2013

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen