Meldung

Erste Woche der Sommer-Dialogtour 2016

In der ers­ten Woche der Som­mer-Dia­log­tour, vom 1. bis zum 5. August 2016, besuch­te Dr. Pät­zold bereits 20 ver­schie­de­ne Insti­tu­tio­nen:

Am 1. und 2. August beglei­te­te ihn Frau Chris­ti­ne Nün­thel, Direkt­kan­di­da­tin für den Wahl­kreis 4 in Lich­ten­berg. So ging es am ers­ten Tag um 9.00 Uhr mit einem Besu­ch des Kin­der­gar­tens Son­nen­gar­ten in der Rudolf-Reu­sch-Stra­ße los. Die­ser legt beson­de­ren Wert auf eine viel­fäl­ti­ge, päd­ago­gi­sche Betreu­ung in Sachen Sport, Musik und früh­zei­ti­ger Wahr­neh­mungs­ent­wick­lung. Gefolgt wur­de die­ser Ter­min von einem Besu­ch des SV Lich­ten­berg 47 e.V. in der Vul­kan­stra­ße. Im Gespräch vor Ort ging es vor allem um die För­de­rung des Kegel­sports. Um 11.00 Uhr besich­tig­ten Dr. Pät­zold und Frau Nün­thel die DRK Flücht­lings­un­ter­kunft in der Rusche­s­tra­ße, wo mitt­ler­wei­le 1200 Flücht­lin­ge – vor allem syri­sche Fami­li­en mit Klein­kin­dern – ihr vor­über­ge­hen­des Zuhau­se gefun­den haben. Abschluss des Tages bil­de­te eine Gesprächs­run­de in der Zahn­arzt­pra­xis Dr. J. Schi­benes in der Nor­man­nen­stra­ße.

Am nächs­ten Tag ging es eben­falls um 9.00 Uhr mit dem Besu­ch der Nestor Bil­dungs­in­sti­tut GmbH in der Bor­nitz­stra­ße los. Mit ins­ge­samt acht Nie­der­las­sun­gen unter­stützt die­se Ein­rich­tung die (Re)-Integration in den Arbeits­markt und gibt flan­kie­ren­de Trai­nings und Coa­chings. Um 11.00 Uhr folg­te dann ein Vor-Ort-Gespräch im Stu­dio Bil­den­de Kunst in der John-Sieg-Stra­ße. Im Anschluss dar­an waren Dr. Pät­zold und Frau Nün­thel im Can­tea­tro, einer frei­en Opern­grup­pe mit eige­nen Kom­po­si­tio­nen, zu Besu­ch. Abschluss des zwei­ten Dia­log­tour-Tages bil­de­te die AHB-Lich­ten­berg gGmbH, wel­che sich als frei­er Trä­ger der Jugend­hil­fe neben Schul­so­zi­al­ar­beit auch um ambu­lan­te Ange­bo­te küm­mern.

Am 3. und 4. Tag beglei­te Mar­tin Schae­fer, Direkt­kan­di­dat für Wahl­kreis 5 in Lich­ten­berg, Dr. Pät­zold auf sei­ner Dia­log­tour. So fing es am 3. August 2015 auch um 9.00 Uhr beim Kurs­ana Domi­zil Lich­ten­berg in der Gen­sin­ger Stra­ße an. Das Domi­zil bie­tet sta­tio­nä­re Lang­zeit­pfle­ge und spe­zi­el­le Demenz­kon­zep­te an. Gefolgt wur­de der Ter­min von der Besich­ti­gung der Jugend­her­ber­ge Ber­lin Ost­kreuz, wel­che mit 445 Bet­ten eine der größ­ten Jugend­her­ber­gen in Ber­li­ner Ost­teil ist.  Um 11.00 Uhr infor­mier­ten sich Dr. Pät­zold und Herr Schae­fer beim Fami­li­en­zen­trum »Die Brü­cke« über deren Tätig­kei­ten im Gen­sin­ger Kiez. Als letz­ten Ter­min an die­sem Tag besuch­ten die bei­den zusam­men mit Herrn Los­sin, dem Lan­des­ge­schäfts­füh­rer der Volks­so­li­da­ri­tät Ber­lin, den Pfle­ge­stütz­punkt Lich­ten­berg und erkun­dig­ten sich über die aktu­el­len Rah­men­be­din­gun­gen der Pfle­ge.

Am 4. August 2016 star­te­ten Dr. Pät­zold und Herr Schae­fer um 11.00 Uhr beim Pedal­power in der Pfarr­stra­ße, ein Unter­neh­men wel­ches seit über 16 Jah­ren Tan­dems, Las­ten­rä­der und Spe­zi­al­rä­der ent­wi­ckelt, opti­miert und pro­du­ziert. Anschlie­ßend ging es zur Pot­pour­ri Desi­gn & Manu­fak­tur, wel­che als Raum­aus­stat­ter auch Moden­schau­en, Märk­te und Aus­stel­lun­gen beglei­tet. Zuletzt kamen Dr. Pät­zold und Herr Schae­fer noch mit dem Lei­ter des Tier­parks Dr. Knie­riem zu einer Gesprächs­run­de zusam­men.

Am 5. August 2016, dem letz­ten Tag der ers­ten Woche der Som­mer-Dia­log­tour, besuch­te Dr. Pät­zold gemein­sam mit Fabi­an Peter, dem Direkt­kan­di­da­ten für Wahl­kreis 6 in Lich­ten­berg, den Orts­teil Karls­hor­st. Um 9.00 Uhr infor­mier­ten sie sich beim Hotel Mit-Men­sch in der Ehr­lich­stra­ße über den Tou­ris­mus in der Regi­on. Dana­ch ging es zum In Via Frau­en- und Mäd­chen­treff in der Gun­del­fin­ger Stra­ße, wel­ches als Ansprech­part­ner vor Ort für Mäd­chen zwi­schen 8 und 18 Jah­ren agiert. Um 11.00 Uhr wur­de dann die HFS Prä­zi­si­ons­tei­le GmBH in der Haupt­stra­ße besucht. Abschluss der ers­ten Woche der Som­mer-Dia­log­tour 2016 bil­de­te dann die OHLRO Hart­schaum GmbH, wel­ches als fami­li­en­geführ­tes Unter­neh­men in der zwei­ten Gene­ra­ti­on Trans­port­be­häl­ter und Ver­pa­ckun­gen ent­wi­ckelt und pro­du­ziert. In den Gesprä­chen vor Ort ging es vor allem um die Rol­le und die Her­aus­for­de­rung von mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men.

Dr. Pät­zold fasst die ers­te Woche der Som­mer-Dia­log­tour noch ein­mal zusam­men: »Gemein­sam mit den ver­schie­de­nen Direkt­kan­di­da­ten haben wir die­se Woche bereits 20 ver­schie­de­ne Insti­tu­tio­nen besucht und dabei Ein­bli­cke in die Jugend- und Sozi­al­ar­beit, kie­z­ori­en­tier­te Infor­ma­ti­ons­ar­beit und mit­tel­stän­di­sche Wirt­schaft neh­men kön­nen. Die­ser Aus­tau­sch zwi­schen Poli­tik und Bür­gern, zwi­schen Pla­nern und Wirt­schaft, ist immens wich­tig für mei­ne par­la­men­ta­ri­sche Arbeit. Ich freue mich bereits auf die nächs­ten drei Wochen, in denen wir unse­re Erkennt­nis­se noch wei­ter ver­tie­fen kön­nen. «

Herausgeber: Dr. Martin Pätzold | 05.08.2016

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen