Meldung

Eröffnung der 21. Special-Olympics

Bei sei­ner Eröff­nungs­re­de hob Dr. Pät­zold die beson­de­re Leis­tung der Spe­cial-Olym­pics her­vor und sprach den über 200 Sport­lern mit über­wie­gend kogni­ti­ver Behin­de­rung Mut und Zuver­sicht zu. Dabei wünsch­te er allen viel Erfolg in den Wett­kämp­fen und beton­te noch­mals den inte­gra­ti­ven Erfolg des Spor­tes. In ver­schie­de­nen Alters­klas­sen begann der sport­li­che Wett­be­werb um Gold, Sil­ber und Bron­ze in allen olym­pi­schen Schwimm­dis­zi­pli­nen. Dies dien­te einer­seits als Vor­be­rei­tung für die kom­men­den natio­na­len, wie auch inter­na­tio­na­len, Spe­cial-Olym­pics und ande­rer­seits als Mög­lich­keit für die Teil­neh­mer, ihr ath­le­ti­sches Kön­nen und ihre flam­men­de Begeis­te­rung für den Sport zu demons­trie­ren.

Mar­tin Pät­zold, der im Ehren­amt auch stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der des Bezirks­sport­bun­des Ber­lin-Lich­ten­berg ist, unter­streicht den bei­spiel­haf­ten inte­gra­ti­ven Ansatz der Ver­an­stal­tung: »Es ist beein­dru­ckend, mit wel­chem Enga­ge­ment sich Funk­tio­nä­re, Mit­glie­der und ehren­amt­li­che Hel­fer seit vie­len Jah­ren in der Spe­cial-Olym­pics-Bewe­gung für die sport­li­chen Belan­ge behin­der­ter Men­schen ein­set­zen. Für den wei­te­ren erfolg­rei­chen Auf­bau soll­te vor allem die Mit­glie­der­ge­win­nung, die Netz­werk­bil­dung und die poli­ti­sche Wahr­neh­mung im Mit­tel­punkt ste­hen. Unser lang­fris­ti­ges Ziel muss aber den­no­ch sein, die Grup­pe der behin­der­ten und nicht­be­hin­der­ten Ath­le­ten stär­ker zuein­an­der zu brin­gen. Spä­tes­tens seit Paralym­pics-Sie­ger Mar­kus Rehm als ers­ter unter­schen­kelam­pu­tier­ter Leicht­ath­let 2014 Deut­scher Meis­ter im Weit­sprung bei den Nicht­be­hin­der­ten gewor­den ist und anschlie­ßend nicht für die Euro­pa­meis­ter­schaf­ten zuge­las­sen wur­de, haben wir eine Ahnung davon, wie Inklu­si­on im Sport trotz­dem gelin­gen kann: fai­re und sinn­vol­le Wett­kampf­klas­sen einer­seits und die Ein­bin­dung von Men­schen mit oder ohne Han­di­cap in ein gemein­sa­mes Sport­event ande­rer­seits.«

Herausgeber: Dr. Martin Pätzold | 25.01.2015

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen