Meldung

Ereignisse im 3. Quartal 2003

Juli: Quar­tals­ge­sprä­che ein­ge­führt
Um noch effek­ti­ver mit den per­so­nel­len Res­sour­cen umzu­ge­hen, wer­den Quar­tals­ge­sprä­che ein­ge­führt, in denen der Kreis­vor­sit­zen­de mit den Kreis­vor­stands­mit­glie­dern Ziel­ver­ein­ba­run­gen trifft.

Juli: Jugend­klubs in freie Trä­ger­schaft
Der Kreis­vor­stand spricht sich dafür aus, allen bezirk­li­chen Kin­der­ta­ges­stät­ten die Mög­lich­keit zu geben, sich einen Frei­en Trä­ger zu suchen. Das Bezirks­amt soll den Pro­zess der Umwand­lung in freie Trä­ger­schaft unter­stüt­zen. Bei die­sem Ver­fah­ren soll ins­be­son­de­re auf eine Viel­falt an unter­schied­li­chen inhalt­li­chen Pro­fi­len geach­tet wer­den.

Juli: Koope­ra­ti­on mit Fit­ness-Cen­ter No Limits
Das Fit­ness-Stu­dio No Limits und die Jun­ge Uni­on Lich­ten­berg besie­geln ihre Koope­ra­ti­on. Der Stu­dio-Chef Micha­el Schur über­reicht einer Grup­pe von JU-Mit­glie­dern zwan­zig T-Shirts mit den Logos von No Limits und der Jun­gen Uni­on. Gegen Vor­la­ge des Mit­glieds­aus­wei­ses erhal­ten JU’ler bei der Auf­nah­me­ge­bühr und den Monats­ge­büh­ren Rabatt.

Juli: JU stellt sich in Fried­richs­fel­de vor
Eben­so wie die CDU Karls­hor­st lädt auch der Orts­ver­band Fried­rich­fel­de zum Gespräch mit dem Nach­wuchs­ver­band. Der JU-Kreis­vor­sit­zen­de Fabi­an Peter berich­tet über die Arbeit und die Zie­le der Jun­gen Uni­on im Bezirk und ver­spricht, noch im Jahr 2003 jun­ge Neu­mit­glie­der für den CDU-Orts­ver­band zu wer­ben.

August: Beach­vol­ley­ball-Tur­nier mit Fried­richs­hain-Kreuz­berg
Auf der neu errich­te­ten Beach­vol­ley­ball-Anla­ge tref­fen sich die bei­den JU-Kreis­ver­bän­de Lich­ten­berg und Fried­richs­hain-Kreuz­berg zum Duell. Am Ende haben die Gäs­te die Nase vorn und gewin­nen das Tur­nier.

August: Modell­pro­jekt für Nach­wuchs­po­li­ti­ker ent­wi­ckelt
Unter der Feder­füh­rung von JU-Bun­des­vor­stands­mit­glied Astrid Jantz ent­wi­ckelt die Jun­ge Uni­on Lich­ten­berg das Pro­jekt Jun­ges Par­la­ment. 22 Teil­neh­mer simu­lie­ren in einem Plan­spiel monat­li­ch die Bezirks­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung Lich­ten­berg. Hier­bei dis­ku­tie­ren vier aus­ge­los­te Frak­tio­nen unter rea­li­täts­na­hen Bedin­gun­gen Ori­gi­nal-Anträ­ge des Bezirks­par­la­ments sowie eige­ne Druck­sa­chen.

August: Nach­wah­len ver­scho­ben
Die 6. Kreis­ver­samm­lung beschließt die Ver­schie­bung der ange­setz­ten Nach­wah­len. Der Kreis­vor­stand soll­te um einen Stell­ver­tre­ter und einen Bei­sit­zer erwei­tert wer­den. Grund für die Ver­schie­bung ist die kurz­fris­ti­ge Ernen­nung von Dani­el Negras­zus als Gegen­kan­di­dat von Jörn Suka­le auf der Stell­ver­tre­ter-Posi­ti­on. Die Mit­glie­der wol­len bei­de Kan­di­da­ten bes­ser ken­nen ler­nen, um eine qua­li­fi­zier­te Ent­schei­dung tref­fen zu kön­nen.

August: Semi­n­ar zum The­ma Mit­glie­der­wer­bung
Der CDU-Mit­glie­der­be­auf­trag­te Ulf Rad­tke refe­riert im Rah­men der Zukunfts­aka­de­mie zum The­ma »Erfolg­reich Mit­glie­der wer­ben« und geht dabei auch auf Grund­sät­ze der Kom­mu­ni­ka­ti­on ein.

August: 327 Gäs­te bei der zwei­ten JU-Night
Das neue Kon­zept zeigt Wir­kung: Über 300 Gäs­te kom­men zur zwei­ten JU-Night unter dem Titel »Club­Can­ti­ne­Par­ty«. Die Erwar­tun­gen wer­den weit über­trof­fen. Eine Woche zuvor geht die pro­jek­t­ei­ge­ne Inter­net­sei­te www.ju-night.de an den Start.

Sep­tem­ber: Jun­ge Uni­on beim Bun­des­tags­pro­jekt
Der stell­ver­tre­ten­de Kreis­vor­sit­zen­de Dan­ny Frey­mark ver­tritt auf Ein­la­dung des Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Peter Rzep­ka die Jun­ge Uni­on beim drei­tä­gi­gen Bun­des­tags­pro­jekt »Jugend im Par­la­ment«.

Sep­tem­ber: JU-Treff zum The­ma Finan­zen
Unter dem Titel »Wie spart man sich zum Mil­lio­när?« sind Bern­hard Dichs und Dr. Rüdi­ger Schwarz (bei­de von Glo­bal Finanz) zu Gast und zei­gen den anwe­sen­den Mit­glie­dern wie sie finan­zi­ell vor­sor­gen kön­nen, um in Zukunft abge­si­chert zu sein.

Herausgeber: Junge Union Lichtenberg | 30.09.2003

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen