Meldung

Eine Reise durch die Klimazonen der Erde

Ange­fan­gen in der Schweiz, über Sar­di­ni­en, durch Afri­ka in die Ant­ark­tis bis nach Samoa: im Kli­ma­haus lernt man nicht nur die ver­schie­de­nen kli­ma­ti­schen Bedin­gun­gen ken­nen, die jeweils in den Län­dern vor­herr­schen, son­dern man lernt durch eine span­nen­de Geschich­te auch die Men­schen ken­nen, die dort leben. Auf span­nen­de und teils spie­le­ri­sche Art wird den Besu­chern ver­mit­telt, wie die Men­schen ihr Leben und Tra­di­tio­nen in teils sehr tro­cke­nen Wüs­ten, aber auch in frucht­ba­ren und tro­pi­schen Umge­bun­gen leben.

Wäh­rend einer Füh­rung durch Herrn Bran­den­bur­ger vom Kli­ma­haus Bre­mer­ha­ven wur­den vie­le Details erläu­tert, u.a. wie die Idee zum Kli­ma­haus kam, wie die Idee umge­setzt wur­de und wie die Aus­stel­lung kon­zi­piert ist, aber auch, wie Mit­ar­bei­ter ihr Leben geän­dert haben, nach­dem sie dort ange­fan­gen haben zu arbei­ten. »Das Kli­ma­haus in Bre­mer­ha­ven ist alle­mal eine Rei­se wert. Hier kön­nen jung und alt inner­halb weni­ger Stun­den eine Welt­rei­se erle­ben und dabei sehr viel über die Kli­ma­zo­nen und die Men­schen, die dort leben, ler­nen.«, so Dan­ny Frey­mark.

Herausgeber: Danny Freymark | 15.08.2012

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen