Meldung

Dritter Tag der Sommer-Dialogtour

Der Tag begann um 9.00 Uhr bei der leben ler­nen gGmbH am EDKE, wel­che sich um die Pfle­ge von Men­schen mit schwe­rer geis­ti­ger Behin­de­rung oder psy­cho­so­zia­len Beein­träch­ti­gun­gen küm­mern. Vor Ort nahm Dr. Pät­zold Ein­bli­cke in das Arbeits­um­feld und Erkun­dig­te sich über die aktu­el­len Her­aus­for­de­run­gen im Bereich der Pfle­ge. Gegen 10.00 Uhr besich­tig­te er den Mobi­li­täts­hil­fe­dienst Lich­ten­berg des Uni­onhilfs­werks in der Möl­len­dorff­stra­ße. Der Hilfs­dienst unter­stützt Men­schen mit Geh­be­hin­de­rung bei all­täg­li­chen Sachen wie ein­kau­fen oder spa­zie­ren gehen. Auch dort blick­te Pät­zold den Mit­ar­bei­tern bei deren Arbeit über die Schul­ter und konn­te so sei­nen Ein­druck vom Hilfs­dienst ver­tie­fen. Anschlie­ßend traf er sich um 11.00 Uhr mit Füh­rungs­kräf­ten der BVZ Ber­li­ner Zei­tungs­druck GmbH und dis­ku­tier­te mit die­sen über den Absatz­markt für Zei­tungs­druck in Lich­ten­berg und über die Kon­kur­renz zu Inter­net­me­di­en. Dana­ch besuch­te er gegen 12.00 Uhr die Kop­ti­sch-Ortho­do­xe Kir­che in Lich­ten­berg, wel­che erfolg­reich durch Bun­des­mit­tel unter­stützt wer­den konn­te. Nach einer Pau­se am Nach­mit­tag ging es dann am Abend um 18.00 in den Gym­nas­tik-Club Fenn­pfuhl e.V. , wo Dr. Pät­zold sich die Aus­stat­tung des Ver­eins zei­gen ließ und anschlie­ßend mit den Trai­nern und Mit­ar­bei­tern über aktu­el­le Ent­wick­lun­gen ins Gespräch kam.

Dr. Pät­zold berich­tet: »Der heu­ti­ge Tag hat mir wie­der zahl­rei­che Ein­bli­cke in die täg­li­che Arbeit von ver­schie­de­nen Men­schen und Ver­ei­nen gege­ben. Mei­ner Mei­nung nach sind eben­sol­che Ein­bli­cke not­wen­dig, um boden­stän­di­ge und an den Men­schen ori­en­tier­te Poli­tik zu machen.«

Herausgeber: Dr. Martin Pätzold | 08.07.2015

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen