Meldung

Dritte Woche der Sommer-Dialogtour

Am Mon­tag, dem 15. August 2016, star­te­te die Dia­log­tour­wo­che gemein­sam mit Mar­tin Schae­fer um 9.00 Uhr mit dem Besu­ch der Kin­der­ta­ges­stät­te »Pur­zel­baum« in Fried­richs­fel­de. Die Kita betreut über 200 Kin­der im Alter von bis zu 6 Jah­ren und setzt dabei durch vie­le Gre­mi­en auf Eltern­mit­wir­kung. Dana­ch ging es noch in die Scho­ko­La­den­Eis Manu­fak­tur in der Kas­kel­stra­ße.

Am 16. August 2016 besuch­ten Dr. Pät­zold und Herr Schae­fer zum Auf­takt des Tages die Insti­tu­ti­on »Gemein­sam für’s Gen­sin­ger Vier­tel« in der Sed­di­ner Stra­ße und tausch­ten sich vor Ort über deren Anlie­gen aus. Gefolgt wur­de die­ser Ter­min vom Besu­ch der Gale­rie OstArt des Kul­tur­ring in Ber­lin e.V., wel­che als eine Platt­form für Künst­lern aus der DDR fun­giert. Zum Ende des Tages stand noch die Jugend­frei­zeit­ein­rich­tung »Oran­ge Flip« in der Gen­sin­ger Stra­ße auf dem Pro­gramm. Vor Ort schau­ten sich Pät­zold und Schae­fer die Ein­rich­tung an und dis­ku­tier­ten mit den Betreu­ern über die Jugend­ar­beit im Kiez. Zuletzt wur­de dann noch das »Get the Sound – Musik­haus« in der Weit­ling­s­tra­ße besucht. Die­ses Musik­ge­schäft für Instru­men­te und Digi­tal- sowie Stu­dio­tech­nik erlebt haut­nah, wie Kunst, Kul­tur und Tech­no­lo­gi­sie­rung in Lich­ten­berg zusamm­men­kom­men.

In Beglei­tung von Pas­cal Ribble besuch­te Dr. Pät­zold am 17. August 2016 vier Ein­rich­tun­gen in Alt-Lich­ten­berg. Um 9.00 Uhr ging es bei der Kin­der­ta­ges­stät­te »Froh­Sinn« im Rosen­fel­der Ring los. Im Anschluss dar­an besuch­ten sie die HU-MA Tages­pfle­ge am Fenn­pfuhl, wel­cher als ambu­lan­ter Pfle­ge­dienst das gesam­te Fenn­pfuhl-Gebiet mir ihren Dienst­leis­tun­gen ver­sorgt. Um 11.00 Uhr stand dann ein Gespräch in der Kin­der­ta­ges­stät­te »Bun­te Plonz­stif­te« auf der Tages­ord­nung. Dabei ging es vor allem um ver­schie­de­ne päd­ago­gi­sche Kon­zep­te zur Bewe­gungs­för­de­rung und um die Nach­fra­ge nach Kita-Plät­zen in der Regi­on. Aus­ge­klun­gen wur­de der Tag in der über 5000 Men­schen gro­ßen Evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de Lich­ten­berg in der Paul-Juni­us-Stra­ße.

Am 18. August 2016 stan­den Ter­mi­ne sowohl in Lich­ten­berg in Beglei­tung von Herrn Ribble als auch in Hohen­schön­hau­sen mit Gre­gor Hoff­mann auf der Agen­da. So fing der Tag zusam­men mit Herrn Hoff­mann bei der IDEE-Enter­tain­ment in der Gärt­ner­stra­ße an , wel­che sich als Eventagen­tur eben­falls um Cate­ring sowie um Ton- und Licht­technnik küm­mert. Um 12.00 Uhr wur­de dann die Kin­der­ta­ges­stät­te »Pau­le am Park« in der Paul-Juni­us-Stra­ße besucht und Gesprä­che mit dem zuge­hö­ri­gen Trä­ger der Ein­rich­tung »Han­nah gGmbH« geführt. Dana­ch ging es wei­ter zum Bür­ger- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­Cen­ter in der Lands­ber­ger Allee, wel­ches Rat und Hil­fe für Arbeit­lo­se und von Arbeits­lo­sig­keit bedroh­ten Bür­gern anbie­tet. Dar­un­ter fal­len zum Bei­spiel Unter­stüt­zung bei Bewer­bun­gen, Wei­ter­bil­dungs­be­ra­tung und Ori­en­tie­rungs­hil­fen bei sozia­len Pro­ble­men. Mit Herrn Hoff­mann ging es dann um 14.00 Uhr beim Duden Insti­tut für Lern­the­ra­pie wei­ter. Basie­rend auf dem Kon­zept der inte­gra­ti­ven Lern­the­ra­pie betreut und för­dert die­se Ein­rich­tung Kin­der und Jugend­li­che mit Mathe­ma­tik- und Sprach­schwä­chen. Bei der AGRARBÖRSE Deutsch­land Ost e.V. im Land­schafts­park Herz­ber­ge konn­ten sich dana­ch Pät­zold und Ribble ein Bild von der Rena­tu­rie­rung der ehe­ma­li­gen Indus­trie­flä­chen machen. Als letz­ter Besuchs­ter­min an die­sem Tag stand dann noch die Stif­tung Gedenk­stät­te Ber­lin-Hohen­schön­hau­sen auf dem Pro­gramm. Vor Ort dis­ku­tier­ten Pät­zold und Hoff­mann mit dem Direk­tor der Stif­tung.

Am Frei­tag, dem 19. August 2016, besuch­te Dr. Pät­zold in Beglei­tung von Herrn Hoff­man drei Ein­rich­tun­gen in Alt-Hohen­schön­hau­sen. Um 9.00 Uhr ging es beim Klein­gärt­ner­ver­ein »Land in Son­ne e.V.« los. In die­ser Anla­ge befin­den sich 683 Par­zel­len mit etwa 1000 Mit­glie­dern. Dana­ch ging es zum Gesund­heits-Sport­ver­ein Ber­lin e.V. »SV Gesu«, wel­cher gesund­heits­för­dern­den Sport nicht nur prak­ti­ziert son­dern auch aktiv för­dert.

Dr. Pät­zold berich­tet: »In die­ser Woche konn­te ich zusam­men mit Herrn Schae­fer, Herrn Ribble und Herrn Hoff­mann ein brei­tes Spek­trum an Ein­rich­tun­gen in Lich­ten­berg besu­chen. Gemein­sam haben wir vie­le Gesprä­che über die orts­na­he Ver­sor­gung mit Kita­plät­zen, über die tou­ris­ti­schen Rah­men­be­din­gun­gen im Bezirk und über kul­tu­rel­le Ange­bo­te in Lich­ten­berg geführt. Beson­ders inter­es­sant dabei war es, die Men­schen hin­ter den Insti­tu­tio­nen ken­nen zu ler­nen, wel­che durch ihre täg­li­che Arbeit dazu bei­tra­gen, Lich­ten­berg viel­fäl­ti­ger und schö­ner zu machen. «

Herausgeber: Dr. Martin Pätzold | 19.08.2016

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen