Meldung

Dr. Pätzold hält Grußworte bei der armenischen Gemeinde

Umrahmt von dem über die Bezirks­gren­zen hin­aus bekann­ten Erlö­ser­chor und der 2010 teil­sa­nier­ten, atmo­sphä­ri­schen Orgel erleb­ten die Gemein­de­mit­glie­der und Gäs­te nicht nur eine musi­ka­li­sch sehr gehalt­vol­le Ver­an­stal­tung, son­dern auch durch die geist­rei­chen Pre­dig­ten einen wür­de­vol­len Auf­takt für das neue Jahr. Mit dabei war auch der Lich­ten­ber­ger Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Dr. Mar­tin Pät­zold. Er hielt auf der Ver­an­stal­tung eine Rede, in der er einer­seits die Errun­gen­schaf­ten des christ­li­chen Wer­te­sys­tems her­aus­hob und ande­rer­seits auch beton­te, wie wich­tig gesell­schaft­li­che Teil­ha­be und Aus­tau­sch für das gelin­gen eines fried­li­chen Mit­ein­an­ders sind. 

»Nicht nur wegen mei­nes fami­liä­ren Hin­ter­grunds, son­dern vor allem wegen der vie­len herz­li­chen Begeg­nun­gen kom­me ich immer wie­der ger­ne zur arme­ni­schen Gemein­de in die Erlö­ser­kir­che. Es freut mich dabei umso mehr, dass die enge Koope­ra­ti­on mit der Paul-Ger­hard-Gemein­de es die­sen Leu­ten ermög­licht, ihre Reli­gi­on zu prak­ti­zie­ren und Lit­ur­gie fei­ern. Das Pro­gramm fand ich ins­ge­samt sehr lie­be­voll orga­ni­siert und durch die vie­len musi­ka­li­schen Ein­la­gen sehr unter­halt­sam.«, kom­men­tiert Dr. Pät­zold.

Herausgeber: Dr. Martin Pätzold | 08.01.2017

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen