Meldung

Dr. Pätzold bei der Jahresfeier des THW

Für Dr. Pät­zold ist ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment ein essen­ti­el­les Fun­da­ment einer sozia­len und gut funk­tio­nie­ren­den Gesell­schaft. Des­we­gen lobt er den gesell­schaft­li­chen Ein­satz des THW in her­aus­ra­gen­dem Maße und macht deut­li­ch, wie wich­tig eben­je­nes Selbst­ver­ständ­nis des THW und sei­ner zahl­rei­chen Unter­stüt­zer für ein gemein­nüt­zi­ges Mit­ein­an­der ist. Anschlie­ßend misch­te er sich noch unter die Gäs­te und führ­te zahl­rei­che Gesprä­che mit den Mit­glie­dern und Hel­fern des THW. In die­sen erzähl­ten ihm die Gesprächs­teil­neh­mer oft von ihren Erfah­run­gen und wie sie zum Ehren­amt im Tech­ni­schen Hilfs­werk gekom­men sind.

»Ich fin­de es per­sön­li­ch sehr wich­tig, sich für die Gemein­schaft ein­zu­set­zen. Des­we­gen habe ich mich u.a. auch bereits früh im Bezirks­sport­bund und in der Poli­tik enga­giert. Von daher, war es mir eine Freu­de, heu­te ein Gruß­wort bei einem Ver­ein zu hal­ten, der sich so stark  der All­ge­mein­heit ver­pflich­tet fühlt. «, erklärt Dr. Pät­zold.

Herausgeber: Dr. Martin Pätzold | 22.11.2014

Print Friendly, PDF & Email
Zurück zu allen Beiträgen