Meldung

Die Woche des Abgeordneten – KW 51

Der Tag dar­auf star­te­te wie jede Woche mit dem Peti­ti­ons­aus­schuss im Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus. Im Anschluss traf sich Herr Frey­mark mit Kol­le­gen der CDU, um diver­se The­men zu bespre­chen. Am Nach­mit­tag nutz­te der Abge­ord­ne­te die Mög­lich­keit gemein­sam mit der Bot­schaf­te­rin der chi­ne­si­schen Repu­blik (Tai­wan) das Kin­der­haus Mark Bran­den­burg in der Neu­stre­lit­zer Stra­ße 57 zu besu­chen, um anläss­li­ch des Weih­nachts­fes­tes 30 Fuß­bäl­le der Mar­ke Adi­das, dem offi­zi­el­len Part­ner der Bun­des­li­ga, zu über­ge­ben. Abschlie­ßend fand am Abend ein Vor­stands­tref­fen des För­der­krei­ses der Kon­rad-Ade­nau­er-Stif­tung Ame­ri­can Jewish Com­mit­tee am Alex­an­der­platz statt. Unter ande­rem wur­den hier­bei Kon­to­er­öff­nun­gen the­ma­ti­siert.

Der Mitt­wo­ch begann mit einer inter­nen Bespre­chung, an der der Stadt­rat für Stadt­ent­wick­lung und Umwelt Wil­fried Nün­thel teil­nahm. Hier wur­den bevor­zug­te The­men, wie die aktu­el­len Bau­vor­ha­ben und Bau­an­trä­ge im Bezirk Lich­ten­berg bespro­chen. Am Abend traf sich der Abge­ord­ne­te im Rah­men einer klei­nen Weih­nachts­fei­er mit eini­gen Mit­ar­bei­tern des Abge­ord­ne­ten­hau­ses von Ber­lin.

Der Don­ners­tag star­te­te mit einem Besu­ch beim Bür­ger­amt, wo es zu einem Gespräch mit dem Stadt­rat für Bür­ger­diens­te, Ord­nungs­an­ge­le­gen­hei­ten und Immo­bi­li­en Herrn Dr. Prü­fer, sowie dem Lei­ter für Bür­ger­diens­te Herrn Hun­ger kam. The­ma­ti­siert wur­de hier­bei die aktu­ell schwie­ri­ge Situa­ti­on der Bür­ger­äm­ter, ins­be­son­de­re mit dem Hin­ter­grund der Bür­ger­freund­lich­keit und die Mög­lich­keit kurz­fris­ti­ge und schnel­le Ter­mi­ne zu bekom­men. Im Anschluss traf sich Herr Frey­mark mit dem Ver­triebs­lei­ter von Aldi Nord Herrn Schmidt, um aktu­el­le The­men aus der Regi­on zu bespre­chen. Schwer­punkt des Gesprä­ches war dabei die Schaf­fung eines mög­li­chen Fuß­gän­ger­über­wegs in der Egon-Erwin-Kisch Stra­ße, sowie die Umset­zung eines Fuß­we­ges beim Aldi in der Dorf­stra­ße. Wei­ter ging es im Anschluss mit der ganz­tä­gi­gen Sprech­stun­de im Bür­ger­bü­ro. Hier traf sich der Abge­ord­ne­te mit dem Prä­si­den­ten des War­ten­ber­ger SV Mat­thi­as Geiß­ler, um Unter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten für das Jahr 2016 zu bespre­chen. Ein beson­de­res High­light war der Besu­ch von Herrn Roland Jäns­ch, wel­cher mit der Ehren­amts­kar­te von der Bezirks­bür­ger­meis­te­rin aus­ge­zeich­net wur­de. Die­se Initia­ti­ve wur­de durch Dan­ny Frey­mark und sei­nem Bür­ger­bü­ro ange­sto­ßen, so dass Herr Jäns­ch für sein ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment eine beson­de­re Aus­zeich­nung erfuhr. Abschlie­ßend fand am Abend die Weih­nachts­fei­er der Büros Frey­mark, Peter und Pät­zold im  Aus­bil­dungs­re­stau­rant Am Kuh­gra­ben statt. In net­ter Atmo­sphä­re hat­ten hier alle Mit­ar­bei­ter die Mög­lich­keit das Jahr in gemüt­li­cher Run­de aus­klin­gen zu las­sen.

Am dar­auf­fol­gen­den Tag ging es jedoch mit der Arbeit für die Meis­ten wei­ter. So traf sich der Abge­ord­ne­te mit dem Lei­ter des Stadt­teil­zen­trums Nord Dr. Mat­thi­as Ebert im Bür­ger­bü­ro, um Abstim­mun­gen vor­zu­neh­men. Des Wei­te­ren emp­fing Herr Frey­mark Herrn Mut­schischk, den Rek­tor der Vin­cent-van-Gogh-Schu­le, um The­men aus und für die Schu­le zu bespre­chen. Fer­ner gab es wei­te­re Bespre­chun­gen im Bür­ger­bü­ro, unter ande­rem mit Ver­tre­tern der Ber­li­ner Spar­kas­se.

Herausgeber: Danny Freymark | 28.12.2015

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen