Meldung

Die Woche des Abgeordneten – KW 48

The­men hier­bei waren unter ande­rem die Alt­glas­samm­lung in gewis­sen Bezir­ken, aber auch zum Bei­spiel die Fra­ge der Unter­stüt­zung für die Stif­tung Natur­schutz Ber­lin. Des Wei­te­ren tag­te eine Arbeits­klau­sur der CDU-Frak­ti­on im Abge­ord­ne­ten­haus von Ber­lin, bei der der Koali­ti­ons­ver­trag aus­ge­wer­tet und bewer­tet wur­de. Dar­über hin­aus kamen auch die ein­zel­nen Fach­spre­cher in die Dis­kus­si­on, um sicher zu stel­len, dass die gute Arbeit der CDU-Frak­ti­on der letz­ten Jah­re auch in Zei­ten der Oppo­si­ti­on nicht völ­lig umson­st ist bzw. war, son­dern auch hier auf­ge­baut wer­den kann, um dann ent­spre­chend als Oppo­si­ti­ons­frak­ti­on zu wir­ken. In der Mit­te der Woche ver­trat der Abge­ord­ne­te die CDU-Frak­ti­on im Haupt­aus­schuss des Abge­ord­ne­ten­hau­ses. Die ent­spre­chen­de Tages­ord­nung sowie das Sit­zungs­pro­to­koll kann man ent­spre­chend nach­le­sen unter http://www.parlament-berlin.de/de/Dokumente/Sitzungsuebersicht. Am  1. Dezem­ber war der Abge­ord­ne­te mit einem Schütz­ling gemein­sam bei einer Bera­tungs­stel­le für sucht­kran­ke Men­schen. Herr Frey­mark ließ es sich nicht neh­men, den Betrof­fe­nen per­sön­li­ch zu beglei­ten um ihn zu unter­stüt­zen. Am Nach­mit­tag war der Abge­ord­ne­te im Abge­ord­ne­ten­haus­bü­ro zuge­gen, um dort wich­ti­ge Anträ­ge vor­zu­be­rei­ten und Gesprä­che zu füh­ren. Am Abend fand die Weih­nachts­fei­er der Mit­ar­bei­ter der CDU-Frak­ti­on des Abge­ord­ne­ten­hau­ses statt, an der Herr Frey­mark selbst­ver­ständ­li­ch teil­nahm. Zum Ende der Woche gab es wie­der diver­se Gesprä­che im Bür­ger­bü­ro, so unter ande­rem mit dem Vize­prä­si­den­ten des Sport­ver­eins der Ber­li­ner Ver­kehrs­be­trie­be SV BVB 49 e.V. Herrn Rich­ter, mit dem er über die ent­spre­chen­de Aner­ken­nung und Wert­schät­zung von Ehren­amt dis­ku­tier­te und hier auch sei­ne zukünf­ti­ge Unter­stüt­zung zusag­te, zum Bei­spiel beim Vor­schlag Men­schen aus dem Ver­ein für die Bür­ger­me­dail­le oder ähn­li­ches zu befür­wor­ten. Wich­tig ist, wer gutes leis­tet, muss dafür auch die ent­spre­chen­de Aner­ken­nung bekom­men. Das wird in der CDU-Lich­ten­berg und von Herrn Dr. Mar­tin Pät­zold als auch von Herrn Frey­mark seit Jah­ren prak­ti­ziert, zum Bei­spiel durch die Initi­ie­rung und Durch­füh­rung des Kino­dan­ke­abends im Cine­mo­ti­on. Im wei­te­ren Ver­lauf des Tages fand die Weih­nachts­fei­er des Orts­ver­ban­des der CDU-Hohen­schön­hau­sen statt. Dies war inso­fern erfreu­li­ch, da über 60 Per­so­nen der Ein­la­dung gefolgt waren und bei einem rund­um gelun­ge­nen Essen und vie­len Geträn­ken die Gele­gen­heit zum letz­ten Aus­tau­sch des Jah­res hat­ten und die­sen auch wahr­ge­nom­men haben. Beson­de­rer Dank gilt hier­bei Micha­el Schmidt, dem Chef des War­ten­ber­ger Hofs, der uns wie­der auf wun­der­ba­re Art und Wei­se ver­kös­tig­te und ein tol­ler Gast­ge­ber war. Am Wochen­en­de fand der Weih­nachts­markt der Volks­so­li­da­ri­tät und der AWO in der Wol­deg­ker Stra­ße statt. Auch hier war das Bür­ger­bü­ro mit einem eige­nen Stand ver­tre­ten und ver­teil­te klei­ne­re Prä­sen­te des Bür­ger­bü­ros. Dies lief im Gro­ßen und Gan­zen sehr erfolg­reich und so konn­ten vie­le Gesprä­che am Ran­de die­ser Ver­an­stal­tung statt­fin­den. Am Abend nahm der Abge­ord­ne­te an der Weih­nachts­fei­er der Jun­gen Uni­on-Lich­ten­berg in der blu:boks Ber­lin teil. Über 40 jun­ge Leu­te waren der Ein­la­dung gefolgt und konn­ten so auch gemein­sam den Jah­res­aus­klang genie­ßen. Am Sonn­tag hat­te Herr Frey­mark einen pri­va­ten aber trotz­dem sehr wich­ti­gen Ter­min, näm­li­ch sei­ne Angel­prü­fung, wel­che er im Pots­dam ableg­te und auch erfolg­reich bestand.

Herausgeber: Danny Freymark | 04.12.2016

Print Friendly
Zurück zu allen Beiträgen